Profil und Kurse von Br. Andreas Brands ofm

Br. Andreas Brands ofm

Telefon 05401 / 336-46
a.brands[@]haus-ohrbeck.de
Spiritualität, Geistliche Begleitung, Bibliodrama, Supervision, Coaching

Weitere Informationen

w21/22 Barfuß im Herzen

21.10.
18:00
bis
24.10.
13:00
Natur- und Straßenexerzitien

Wer bist du, wenn du niemand sein musst? In dieser Frage steckt das ganze franziskanische Abenteuer: Menschwerdung. Das heißt, das eigene Leben mit allen Erfolgen und Freuden, Widerständen und Krisen als Wohnung Gottes anerkennen. Das ist der Anfang des franziskanischen Weges.

Natur und Straße sind das franziskanische Basislager. Dort verwurzelte sich Franz von Assisi und lebte als Stadteremit mitten in der Welt. Alles konnte für ihn zu einem Ort der Gotteserfahrung werden.

Diesen Spuren folgen wir barfuß im Herzen und »nehmen die ganze Welt gleichsam als Spiegel für uns, durch den wir hinübergehen zu Gott, dem höchsten Baumeister«, wie es der franziskanische Theologe Bonaventura im 13. Jahrhundert formulierte.

Diese Exerzitien bieten die Möglichkeit, das franziskanische Stadteremitentum in Auszeiten in der Natur und an städtischen Orten der Armut und Ausgrenzung zu erforschen und einzuüben.

Zur gemeinsamen Vorbereitung in der Gruppe gehört eine Einführung in die franziskanische Spiritualität und das Kennenlernen des Lebensrades als »Spiegel der Seele«.

Die Auszeiten verbringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alleine. Austausch und Reflexion finden anschließend gemeinsam statt.

Jan Frerichs
ist Theologe, Autor und Initiator der Franziskanischen Lebensschule (www.barfuss-und-wild.de), die u. a. Naturcoachings, Visionssuchen, Auszeiten und andere Angebote mit Impulsen für eine kraftvolle und lebendige Spiritualität in franziskanischer Tradition anbietet. Nach fünf Jahren als Franziskanerbruder gehört Jan Frerichs heute dem Orden der franziskanischen Weltleute, dem Ordo Franciscanus Saecularis (ofs), an.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)
nach Selbsteinschätzung 290–440 €

Jan Frerichs ofs, Br. Andreas Brands ofm

w21/22 Führen und Leiten 2020–2022

17.11.
09:00
bis
18.11.
16:00
Zehnteilige berufsbegleitende Weiterbildung für hauptamtliche Mitarbeitende im Bistum Osnabrück – Teil 8

Dies ist eine mehrteilige Weiterbildung, die bereits begonnen hat. Ein nachträglicher Einstieg ist nicht möglich.

Termine der weiteren Kursteile
24.–25.01.2022, 27.–29.04.2022

Kooperation
In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück

Dr. Wilfried Prior, Br. Andreas Brands ofm

w21/22 Trauernde begleiten 2021–2022

23.11.
10:30
bis
26.11.
13:00
BU
Da sein – Hinhören – Mitgehen: Siebenteilige Ausbildung zur Trauerbegleitung – Teil 5

Dies ist eine mehrteilige Ausbildung, die bereits begonnen hat. Ein nachträglicher Einstieg ist nicht möglich.

Termine der weiteren Kursteile
15.–18.02.2022, 04.–06.05.2022

Kooperation
In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück

Birgit Lemper, Mirjana Unterberg-Eienbröker, Br. Andreas Brands ofm

w21/22 Mensch, wo bist du?

26.11.
18:00
bis
28.11.
13:00
Bibliodrama

Wenn Sie einen Text aus der Bibel lesen oder im Gottesdienst hören, dann bemerken Sie: Innerlich reagieren Sie spontan auf das, was im Text passiert. Zu manchen Personen oder Situationen zieht es Sie hin – zu anderen gehen Sie eher auf Abstand. Manches spricht Ihnen aus der Seele, anderes bringt Sie auf. Der Text setzt Sie innerlich in Bewegung: Sie treten in die Handlung ein, Sie folgen ihr, Sie gehen mit.

Diese innere Bewegung können Sie im Bibliodrama nach außen bringen: Es bietet Ihnen die Möglichkeit, die Rolle, die Sie im Text besonders anspricht, buchstäblich zu verkörpern. Sie können die Wüste sein. Sie können Gott sein. Sie können der Zorn sein. Dabei geht es nicht um Theaterspiel oder Inszenierung. Es geht darum, bei der Beschäftigung mit dem biblischen Text wahrzunehmen, was er in Ihnen auslöst: Worauf richtet sich – jetzt, hier und heute – Ihre Aufmerksamkeit? Das kann eine Person sein, ein Ort, ein Gegenstand oder ein Gefühl. Es geht auch nicht darum, etwas »richtig« oder »falsch« zu machen – Sie reagieren im Spiel aus Ihrer Rolle heraus, wie es Ihnen entspricht, und Sie treten in Beziehung zu den Rollen Ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler.

Das Bibliodrama bringt Ihr Leben mit dem biblischen Geschehen in Kontakt und in Auseinandersetzung. Der Text und seine Botschaften treten nach über zweitausend Jahren auf Sie zu und sprechen Sie an – wie antworten Sie darauf mit Ihrem eigenen Leben heute? Sie kommen in Verbindung mit sich selbst, mit dem biblischen Text und: mit Ihrem ganz persönlichen Glauben.

Das Bibliodrama ist offen für alle, die erste Erfahrungen machen möchten oder bereits Erfahrungen mitbringen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 208 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 178 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

w21/22 Brückentage

06.12.
14:30
bis
09.12.
13:00
Einsatznachbereitung für Militärseelsorger

In Kooperation mit der katholischen Militärseelsorge

w21/22 Ich glaube

10.12.
18:00
bis
12.12.
13:00
Vertiefungswochenende zum Glaubensbekenntnis

Glaubensbekenntnis, Credo - egal, wie Sie es nennen: Dieses Gebet, bestehend aus zwölf Aussagen, fasst den Kern des christlichen Glaubens zusammen und ist Ausdruck des gemeinsamen Glaubens aller Christen. Wenn Sie es seit Ihrer Kindheit beten, können Sie vermutlich kaum zählen, wie oft Sie es schon gesprochen haben. Es sind ein und dieselben 103 Wörter, die Sie und Tausende Menschen sprechen, und doch bedeuten sie für jede und jeden etwas anderes. Für viele Menschen ist das Gebet ein Ritual, das Halt gibt. Wie bewusst sprechen wir es eigentlich? Wie bewusst ist uns, was wir da sagen? Und ist es überhaupt möglich, jedes Mal jede Zeile bewusst zu beten?

Anders als im Gottesdienst, wo Sie das Glaubensbekenntnis gewöhnlich in einem Stück beten, können Sie es an diesem Wochenende Zeile für Zeile und genau betrachten: Was bedeutet das Glaubensbekenntnis für Sie? Gibt es Aussagen, mit denen Sie – grundsätzlich oder vielleicht zur Zeit – zu kämpfen haben, an denen Sie zweifeln? Gibt es für Sie Reizworte im Text? An welche Aussagen machen Sie Ausrufezeichen – an welche Fragezeichen? Welche Zeilen kommen auf Sie zu und sprechen Sie an – um welche Zeilen müssen Sie sich hingegen bemühen? Wie ergeht es Ihnen persönlich mit diesem Gegenüber, dem Credo?

Wir laden Sie ein, mit dem Text zu experimentieren und zu ringen,ihn zu hinterfragen, ihn – wenn Sie mögen – auf den Kopf zu stellen und am Ende Ihr persönliches Glaubensbekenntnis zu formulieren.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 208 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 178 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

w21/22 anders machen

14.01.
16:30
bis
15.01.
17:00
Vierteiliges Innovationstraining für pastoral Suchende, Frustrierte und Begeisterte – Teil 4

Dies ist ein mehrteiliges Training, das mit diesem Kursteil endet. Ein nachträglicher Einstieg ist nicht möglich. 

Anja Breer, Bernd Overhoff, Br. Andreas Brands ofm

w21/22 Kirchliche Arbeitgeber im Bistum Osnabrück

07.03.
09:00
bis
07.03.
17:00
Zweiteiliger Einführungskurs und Begegnungstage für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst

Dieser Einführungskurs stellt das Bistum Osnabrück vor und vermittelt Kenntnisse über:

  • den Dom, die Kirchen und die Pfarrgemeinden, das Generalvikariat in Osnabrück und die vielen Gliederungen vor Ort
  • Einrichtungen, Verbände, regionale und überregionale Strukturen
  • kirchliche Strukturen mit ihrem eigenen Dienst- und Arbeitsrecht und ihren speziellen Bezeichnungen, Namen und Funktionen
  • übergreifende Zielsetzungen und Aufträge, die allen kirchlichen Mitarbeitenden gemeinsam sind
  • Spiritualität als gemeinsame Basis auch für die professionelle Arbeit

Teil 1, Termine zur Auswahl
07.03.2022, 09:00-17:00 Uhr, Haus Ohrbeck oder
21.03.2022, 09:00-17:00 Uhr, Haus Ohrbeck

Teil 2, Termine zur Auswahl
31.03.2022, 09:00-17:00 Uhr, Ludwig-Windthorst-Haus, Lingen oder
05.04.2022, 09:00-17:00 Uhr, Haus Ohrbeck

Kooperation
In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück

Kosten
Für Mitarbeitende des Bistums Osnabrück trägt das Bistum die Kosten.

René Kollai, Aloys Raming-Freesen, Br. Andreas Brands ofm

w21/22 Mit Gott kämpfen

11.03.
18:00
bis
13.03.
13:00
Bibliodrama

Mit Gott kämpfen? Tatsächlich hat manch eine*r persönliche Kämpfe mit Gott auszutragen: Auf der Suche nach Sinn, im Fragen nach dem Warum, in der Auseinandersetzung mit dem Glauben. Wir kämpfen mit unseren Bildern von Gott und stellen uns seiner Kraft und Macht entgegen.

Die biblischen Texte haben Kraft, bis heute! Spürbar. Bis hinein in den Kampf. Diese Kraft lässt sich am besten erschließen und erleben, wenn wir die Texte nicht nur lesen, bedenken und auf uns wirken lassen, sondern wenn wir uns selber als die, die wir sind, in sie hineinbegeben.

Das Bibliodrama bringt unser Leben mit dem biblischen Geschehen »von damals« in Kontakt und in Auseinandersetzung. Der Text und seine Botschaften treten nach über zweitausend Jahren auf uns zu und sprechen uns an – und wir antworten mit unseren eigenen Fragen, Lebens- und Glaubenserfahrungen. Heute.

Das Bibliodrama ist offen für alle, die erste Erfahrungen machen möchten oder bereits Erfahrungen mitbringen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 208 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 178 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

s22 Nach Rom!

19.06.
bis
26.06.
Fahrradpilgertour für Männer Sechste Etappe: Von Parma nach San Quirico d'Orcia

Raus aus dem Alltag! Raus aus Besinnungslosigkeit und Tempo! Raus aus Bürosessel und Auto! Rauf aufs Rad und rein ins Pilgern! Auf einen Weg, bewältigt mit eigener Kraft und in persönlicher Geschwindigkeit, mit sich und Gott, einfach und wesentlich: mit Rad, Gruppe und Zelt.

In jährlichen Etappen von fünf bis sechs Tagen fahren wir bis 2023 mit dem Fahrrad nach Rom. Wir sind mit selbst betriebenen Rädern (keine E-Bikes), Packtaschen, Isomatte und Schlafsack unter-wegs und übernachten bewusst einfach in Zelten. Die Tagesetappen sind durchschnittlich 50 bis 90 Kilometer lang. Eingeladen sind maximal 26 Männer zwischen 25 und 60 Jahren, die in Kleingruppen von vier bis sechs Personen radeln. Gemeinsam beten wir Laudes und Vesper, und dazwischen ist Zeit und Raum für – na, sehn wir mal!

Die Teilnahme an dieser Etappe verpflichtet nicht zur weiteren Teilnahme. Neue Mitradler sind herzlich willkommen!

Geplante Etappen

  • Haus Ohrbeck – Parma
  • Parma – Berceto
    Länge: 51,6 km, Höhenmeter 990 m aufwärts, 250 m abwärts
  • Berceto – Marina di Massa
    Länge: 82,0 km, Höhenmeter 640 m aufwärts, 1.450 m abwärts
  • Marina di Massa – Lucca
    Länge: 49,1 km, Höhenmeter 250 m aufwärts, 220 m abwärts
  • Lucca – Barberino Val d'Elsa
    Länge: 82,2 km, Höhenmeter 830 m aufwärts, 530 m abwärts
  • Barberino Val d'Elsa – Siena
    Länge: 37,2 km, Höhenmeter 470 m aufwärts, 490 m abwärts
  • Siena – San Quirico d'Orcia
    Länge: 47,8 km, Höhenmeter 540 m aufwärts, 450 m abwärts
  • San Quirico d'Orcia – Haus Ohrbeck

Die Hin- und Rückfahrt erfolgt im Reisebus mit Fahrradanhänger.
Änderungen in der Etappenplanung sind möglich.

Aktuelle Informationen
www.haus-ohrbeck.de/pilgertour

Kooperation
In Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Osnabrück

Dr. Wilfried Prior, Carsten Vossel, Br. Andreas Brands ofm

s22 Grundkurs Spirituelle Wegbegleitung 2022–2023

15.07.
18:00
bis
17.07.
13:00
Sechsteilige Ausbildung – Teil 1

Viele Menschen bewegt zunehmend die Sehnsucht nach spiritueller Vertiefung ihres Lebens. Auch Gemeinden und Gruppen haben verstärkt das Bedürfnis, Orte ausstrahlungsstarker Spiritualität zu bleiben oder zu werden. Ziel dieses Grundkurses ist es, Interessierte auszubilden, die an dieser Verlebendigung mitarbeiten möchten. Die ganzheitliche Ausbildung bezieht Körper, Geist und Seele ein. Sie ist biografisch und zugleich theologisch-spirituell orientiert und nutzt die Chance der Gruppe. Themen sind unter anderem:

Spiritualität und Raum

– Räume erleben: Kirche, Meditationsraum, Natur, Bahnhof, Museum, Straße
– Theologie des Ortes in der Hl. Schrift

Spiritualität und Körper
– Körper und Gottesdienst: Gebetsgebärden
– Einheit von Leib, Seele und Geist
– Eigene und fremde Gebetsweisen

Spiritualität und Gespräch
– Der andere Mensch – der fremde Gast
– Unterscheidung der Geister
– Spielräume im Gespräch erschließen

Spiritualität und Zeit
– Alltagsrituale und -symbole
– Geprägte Zeiten und Liturgie
– Form und Freiheit

Spiritualität und Meditation
– Schritte auf dem geistlichen Weg: Lesung, Meditation, Betrachtung, Gebet, Tun
– Spannung von Gebet und Arbeit

Spiritualität und Handlung
– Die Hand in spirituellen Handlungen
– Segnungen – Salbungen
– Die Kunst von Nähe und Distanz

Das Lernen in der Ausbildungsgruppe wird davon bestimmt,

  • eigene Erfahrungen in den unterschiedlichen Themenbereichen neu zu bedenken,
  • sie in der Gruppe auf dem Hintergrund des Traditionsguts der christlichen Spiritualität zu reflektieren, um selber den Reichtum der christlichen Spiritualität zu erleben,
  • sich auf diese Weise für spirituelle Wegbegleitung zu qualifizieren.


Arbeitsmaterialien zur Theorie und Praxis der spirituellen Wegbegleitung und die kollegiale Beratung in regionalen Gruppen ermöglichen die Vertiefung des Gelernten. Die Ausbildung endet mit einem Kolloquium; über die Teilnahme am Kurs wird ein Zertifikat ausgestellt.

Termine der Kursteile
Teil 1: 15.–17.07.2022
Teil 2: 23.–25.09.2022
Teil 3: 11.–13.11.2022
Teil 4: 10.–12.02.2023
Teil 5: 21.–23.04.2023
Teil 6: 23.–25.06.2023

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 1.860 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 1.680 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

    Die Gesamtkosten sind zahlbar je Kursteil:
    310 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    280 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person