Schule und Religionsunterricht

w18/19 Biblische Figuren gestalten und mit ihnen erzählen

22.02.
14:30
bis
23.02.
19:00
Werkkurs zur Herstellung von biblischen Figuren

Biblische Erzählfiguren ermöglichen einen ungewöhnlichen Zugang zu biblischen Geschichten. Gestellte Szenen erleichtern die Identifikation mit den Gestalten aus der Bibel und deren Aussagen. Meist werden biblische Figuren in der Katechese eingesetzt, in Kindergarten und Schule, Kinder- und Familienarbeit, aber auch in der Erwachsenenbildung oder therapeutischen Praxis.

Biblische Figuren sind circa dreißig Zentimeter groß und aufgrund ihres Sisaldrahtgestells so beweglich, dass sie vielfältige Körperhaltungen und Gebärden ausdrücken können. Die Figuren lassen sich leicht in eine andere Gestalt umwandeln, indem die aus Naturstoffen bestehende Kleidung ausgewechselt wird.

Im Verlauf des Kurses können pro Person zwei Figuren – nach Wunsch auch Kinder und Jugendliche in verschiedenen Größen – hergestellt werden. Ergänzend dazu wird der Umgang mit den Figuren geübt, indem sie »in Szene gesetzt« werden.

Die Grundmaterialien zur Herstellung der Figuren werden gestellt. Näh- und Werkzeug müssen selbst mitgebracht werden – bitte fordern Sie dazu die ausführliche Materialliste an.

Kooperation
In Kooperation mit dem Bereich Glaubenskommunikation im Seelsorgeamt Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 146 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 134 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Monika Spieker, Dr. Uta Zwingenberger

s19 Wie 2 und 7 zusammenpassen

07.03.
09:00
bis
07.03.
17:00
Sakramente im konfessionell-kooperativen Religionsunterricht: Fortbildung für Religionslehrkräfte in Grund- und Förderschulen sowie Sekundarstufe I

Sakramente sind Zeichen der Liebe Gottes – darin sind sich die evangelisch-lutherische und die römisch-katholische Kirche konfessionsübergreifend einig. Aber schon bei der Anzahl der Sakramente geht seit Luthers reformatorischen Überlegungen die Meinung auseinander: Während die römisch-katholische Kirche an der auf dem Konzil von Trient festgelegten Siebenzahl festhält, begrenzt Luther die Zahl auf zwei. Wie kann man mit diesem Unterschied oder auch dem unterschiedlichen Sakramentenverständnis bei der Wandlung konstruktiv umgehen? Kann es gelingen – mit der wechselseitigen Anerkennung der Taufe durch die Magdeburger Erklärung im Rücken –, den unterschiedlich gestalteten Glaubensweg des jeweils anderen zu verstehen?

Die Fortbildung vermittelt Fachwissen zu den Sakramenten und stellt konkrete Gestaltungselemente für die unterrichtliche Praxis vor.

Kooperation
In Kooperation mit der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
15 €

Michaela Maas, Dr. Caroline Teschmer, Franziska Birke-Bugiel

w18/19 Bewegter Religionsunterricht

08.03.
09:00
bis
08.03.
17:00
Religionspädagogisches Konzept für alle Schularten – Fortbildung für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst in katholischer und evangelischer Religionslehre

Kleine Kinder »verleiben« sich die Welt im Spiel ein. Jugendliche definieren sich über ihren Körper. Und genau hier, bei der Körpererfahrung, setzt die Methode des Bewegten Religionsunterrichts an: Mit Kopf, Herz, Hand und Fuß setzen sich Schülerinnen und Schüler mit religiösen Unterrichtsinhalten auseinander. Das Bewegungserlebnis schafft den »Zündstoff« für das Unterrichtsgespräch und wird zur gemeinsamen Basis, um zu religiöser Sprache zu finden.

Das Seminar gibt Einblick in die theoretischen Grundlagen des Bewegten Religionsunterrichts, macht mit Methoden vertraut (u.a. Symbolspiel, Tanz und aktives Musizieren, Rollen- und Wahrnehmungsspiele) und vermittelt vor allem durch praktische Übungen eine konkrete Vorstellung von der Gestaltung eines Bewegten Religionsunterrichts. Bitte bringen Sie daher bequeme Kleidung mit!

Kooperation
In Kooperation mit der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers/Sprengel Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
8 €

Klementine Berg, Elisabeth Buck, Carola Eulerich, Franziska Birke-Bugiel

w18/19 Qualifizierungskurs Schulpastoral – Auftakt

14.03.
09:30
bis
16.03.
15:00
Siebenteilige Fortbildung für Religionslehrkräfte und pastorale Mitarbeitende – Teil 1

Im Rahmen des Schulpastoralen Konzeptes entwickeln die Teilnehmenden an zehn öffentlichen Schulen im Bistum Osnabrück ein schulpastorales Angebot. Dieser Qualifizierungskurs, der mit einem Zertifikat abschließt, bietet die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Aspekten auseinanderzusetzen, u.a. Schule und Gemeinde als System und Lebenswelt, Projektmanagement, personenzentrierte Gesprächsführung, Rituale, Meditationen und Gottesdienste in der Schule sowie Schulseelsorge in Notfällen und Krisen.

Termine der weiteren Kursteile

16.–17.05.2019, 27.–28.09.2019, 09.–10.01.2020, 08.–09.05.2020, 10.–11.09.2020, 12.–13.11.2020

Kooperation
In Kooperation mit der Schulpastoral im BGV Osnabrück

Angelika Klasen-Kruse, Franziska Birke-Bugiel

w18/19 PRO[jekt] 2019–2020 – Auftakt

25.03.
09:30
bis
25.03.
16:00
Weiterbildung für Lehrkräfte mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung, Rollensicherheit und -flexibilität, Organisationskompetenz

Die vielfältigen Aufgabenstellungen, die sich aus einem differenzierten Schulbetrieb und aus den Erwartungen ergeben, die von der Gesellschaft, den Trägern, den Eltern, den SchülerInnen und KollegInnen an Lehrkräfte gerichtet werden, stellen erhebliche Anforderungen an Lehrpersonen. PRO[jekt] greift diese Erwartungen und Anforderungen auf und arbeitet mit den Teilnehmenden gezielt an diesen Themen. Im Zentrum der Weiterbildung steht die Entwicklung, Durchführung und Auswertung eines klassenübergreifenden Projekts, das die geforderte Kompetenzentwicklung an einem konkreten Beispiel praktisch erfahrbar macht. Über die Teilnahme an PRO[jekt] erhalten die Teilnehmenden ein qualifiziertes Zertifikat seitens der Träger.

Termine der weiteren Kursteile

20.–24.05.2019, 24.–26.06.2019, 11.–13.09.2019, 28.–30.10.2019, 04.–06.12.2019, 26.–28.02.2020

Kooperation
In Kooperation mit der Schulstiftung im Bistum Osnabrück, der Schulstiftung St. Benedikt im Offizialat Vechta und der Schulabteilung des Bistums Hildesheim

Michael Faßnacht, Maria Feimann

s19 Jesus und Muhammad

02.04.
09:00
bis
02.04.
17:00
Fortbildung für christliche und muslimische Religionslehrkräfte in der Grundschule

Christliche und muslimische Religionslehrerinnen und -lehrer stehen vor derselben Herausforderung: Sie möchten über prägende Gestalten der eigenen, aber auch der anderen Religion sprechen, und zwar einerseits angemessen und andererseits auf kindgerechte Weise. Den Chancen und Herausforderungen, die damit verbunden sind, gehen wir exemplarisch am Beispiel Jesu, der in beiden Religionen auf unterschiedliche Weise präsent ist, und am Beispiel Muhammads nach. Wir erarbeiten dabei Kriterien für eine Darstellungsweise, die vom Respekt gegenüber der anderen Religion geprägt ist und zugleich Gemeinsamkeiten und Unterschiede klar benennt. Auf diesem Hintergrund betrachten und beurteilen wir darüber hinaus gemeinsam Lehrmaterialen für den christlichen und den islamischen Religionsunterricht. 

Kooperation
In Kooperation mit der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
15

Esma Basuslu, Dr. Mahmud Kellner, Dr. Kathrin Klausing, Franziska Birke-Bugiel

s19 Qualifizierungskurs Schulpastoral

16.05.
09:30
bis
17.05.
17:00
Siebenteilige Fortbildung für Religionslehrkräfte und pastorale Mitarbeitende – Teil 2

Dies ist eine mehrteilige Fortbildung, die bereits begonnen hat. Ein nachträglicher Einstieg ist nicht möglich.

Termine der weiteren Kursteile
27.–28.09.2019, 09.–10.01.2020, 08.–09.05.2020, 10.–11.09.2020, 12.–13.11.2020 

Kooperation
In Kooperation mit der Schulpastoral im BGV Osnabrück

Angelika Klasen-Kruse, Franziska Birke-Bugiel

s19 PRO[jekt] 2019–2020

20.05.
11:00
bis
24.05.
13:00
Weiterbildung für Lehrkräfte mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung, Rollensicherheit und -flexibilität, Organisationskompetenz – Teil 2

Dies ist eine mehrteilige Weiterbildung, die bereits begonnen hat. Ein nachträglicher Einstieg ist nicht möglich.

Termine der weiteren Kursteile
24.–26.06.2019, 11.–13.09.2019, 28.–30.10.2019, 04.–06.12.2019, 26.–28.02.2020

Kooperation
In Kooperation mit der Schulstiftung im Bistum Osnabrück, der Schulstiftung St. Benedikt im Offizialat Vechta und der Schulabteilung des Bistums Hildesheim

Michael Faßnacht, Maria Feimann

s19 Erzähl doch mal…

09.09.
19:00
bis
09.09.
21:30
Biblische Geschichten in Kinderkirche, Katechese und Religionsunterricht lebendig machen – Zweiteilige Fortbildung, Teil 1

Ist das echter Wüstensand?, fragen Kinder oft in Kinderkirche und Religionsunterricht, wenn ihnen eine biblische Geschichte mit dem Wüstensack erzählt wird. Spannung kommt auf, wenn beim Erzählbeutel durch Umdrehen immer wieder neue Bilder zum Vorschein kommen. Diese und andere Methoden wie zum Beispiel die Erzählschiene, Wendepuppen oder biblische Erzählfiguren sprechen Kinder mit allen Sinnen an und beziehen sie in das Erzählgeschehen mit ein.

Die beiden Fortbildungsabende bieten die Gelegenheit, gemeinsam verschiedene Methoden auszuprobieren und Inhalte didaktisch aufzubereiten. Die Fortbildung wendet sich an Haupt- und Ehrenamtliche sowie Religionslehrkräfte, die methodische Anregungen zum Erzählen biblischer und religiöser Inhalte in Kinderkirche, Katechese und Religionsunterricht suchen.

Termin des zweiten Kursteils
24.09.2019, 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr

Kooperation
In Kooperation mit der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück und dem Seelsorgeamt Osnabrück

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
10 €, zahlbar je Kursteil: 5 €

Michaela Maas, Inga Schmitt, Franziska Birke-Bugiel