Kindertageseinrichtungen

w19/20 Nicht mehr fremd, sondern ganz nah

23.10.
10:30
bis
25.10.
15:00
Anregungen für die Gestaltung des pädagogischen Alltags mit Kindern und Eltern mit Fluchterfahrungen

Kinder, die in die Kitas kommen und die Anstrengung einer Flucht hinter sich haben, möchten wir gut aufnehmen können. Viele dieser Kinder freuen sich, in der Kita einfach Kind sein zu dürfen. Die Erfahrungen, die diese Kinder in jungem Alter bereits gemacht haben, können jedoch dazu führen, dass sie in verschiedenen Bereichen Unterstützung brauchen – und das sehr unterschiedlich und individuell. Daher ist es hilfreich, wenn pädagogische Fachkräfte Wissen und Handlungsrepertoire in folgenden Bereichen erwerben:

  • Wie sieht die Lebensrealität von Kindern und Familien mit Fluchterfahrungen aus? Was bedeutet das für das pädagogische Handeln?
  • Welche pädagogischen Handlungsansätze ermöglichen einen konstruktiven Umgang mit der migrationsgesellschaftlichen Öffnung?
  • Wie gelingt eine ressourcenorientierte Zusammenarbeit mit den Eltern?
  • Wie kann ich möglichst sinnvoll mit der Erfahrung der Mehrsprachigkeit und Sprachbarrieren umgehen?
  • Wie erkenne ich eine Traumatisierung, wie entsteht ein Trauma und welche traumapädagogischen Wege stehen mir offen?

Anmeldung
Bitte melden Sie sich über diesen Link beim Niedersächsischen Kultusministerium an.

Kooperation
In Kooperation mit dem Kultusministerium des Landes Niedersachsen

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
226 €

w19/20 Leih mir deinen Blick!

04.11.
14:30
bis
04.11.
18:15
Vierteilige Praxisreflexion für pädagogische Fachkräfte – Teil 1

Der Kitaalltag ist schnell: Gerade noch wollten Sie mit Ihrer Kollegin etwas besprechen, da verlangt ein Elternteil Ihre Aufmerksamkeit und zugleich streiten sich zwei Kinder. Es fehlt die Zeit, um in Ruhe eine bestimmte Situation in den Blick nehmen und unter Zuhilfenahme verschiedener Perspektiven besprechen zu können. Genau das ermöglicht diese Praxisreflexion: Zusammen mit Kolleginnen aus anderen Kitas haben Sie die Möglichkeit, Szenen oder Fragestellungen aus Ihrer Einrichtung konzentriert und mehrperspektivisch in den Blick zu nehmen. Der wichtige Blick von außen ist dabei hilfreich und lässt Sie mit neuen, praxisorientierten Ideen in Ihre Kita zurückkehren.

Termine der weiteren Kursteile
Die Termine der Kursteile 2–4 werden gemeinsam vereinbart. Sie sind über das ganze Kitajahr verteilt und bieten so die Möglichkeit, diese Begleitung auch für einen längeren Prozess zu nutzen.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
128 €, zahlbar je Kursteil à 32 €

w19/20 Kinder aus vielen Religionen unter einem Kita-Dach

16.11.
09:00
bis
16.11.
17:00
Interreligiöse Bildung in Kitas: Fachtag mit Workshops

Verschiedene religiöse Feste und Rituale werden in der Kita gemeinsam erlebt und diese Begegnungen führen zum Entdecken der eigenen und dem Kennenlernen von anderen Religionen und Werten. Gerade hier kann eine konzeptionell fundierte interreligiöse Bildung im Kindergarten einen wichtigen Beitrag für einen freien und friedlichen Umgang mit gesellschaftlichen Themen leisten.

Eltern und Kinder verschiedener Religionszugehörigkeiten in der Kita fordern pädagogische Fachkräfte in ihrer religiösen Auskunftsfähigkeit. Wie kann diese gelingen? Welche Fragen beschäftigen Mitarbeitende zu diesem Thema? Welche Geschichten bieten sich an, um sie Kindern zu erzählen und mit ihnen darüber zu sprechen? Wie gelingt eine interreligiöse Elternarbeit? Dieser Fachtag bietet in Workshops die Möglichkeit, sich intensiv mit diesen Fragen und mit praktischen Herangehensweisen für eine interreligiöse Bildung in Kitas zu beschäftigen:

  • Workshop 1: »Koffer der Religionen«, mit dem Kinder die fünf großen Weltreligionen ganz anschaulich kennenlernen können
  • Workshop 2: »Perlen für Gott«, mit denen Kinder über ihren Glauben an Gott ins Gespräch kommen und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken können
  • Workshop 3: Im Kita-Team über Religionen und Glauben sprechen
  • Workshop 4: Zusammenarbeit mit Eltern

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 08.11.2019 über diesen Link beim nifbe an.

Kooperation
In Kooperation mit dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. (nifbe)

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
15 € 

Gerlinde Schmidt-Hood, Franziska Birke-Bugiel

w19/20 Bibel erzählen

25.11.
09:00
bis
25.11.
17:00
KEB
Schnuppertag

Das Erzählen biblischer Geschichten ist älter als die Bibel selbst. Das uralte Handwerk des Bibelerzählens ist eine Kunst, die jede und jeder erlernen kann. Es bietet die Möglichkeit, in Gottesdiensten für Kinder und Erwachsene, in der Jugendpastoral und der Arbeit mit Senioren Gottes Wort neu zu verkünden.

Der Schnuppertag dient dazu, die Methode des Bibelerzählens kennenzulernen und zu erleben. Eingeladen sind alle, die beruflich mit der Bibel arbeiten, neue Formen der Verkündigung kennenlernen oder einfach ihren Glauben erzählend weitergeben möchten.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung KEB

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
35 €

Dirk Schliephake, Dr. Uta Zwingenberger

w19/20 Hallo, Gott!

25.11.
09:00
bis
25.11.
17:00
Beten in der Kindertagesstätte: Fortbildung für religionspädagogische Fachkräfte

Als religionspädagogische Fachkraft gehört auch das Beten mit den Kindern zu Ihren Aufgaben – sowohl in der Kita als auch im Gottesdienst. Dabei gilt es zum einen, die Kinder in den Blick zu nehmen: Wie leiten Sie Kinder zum Beten an, welche Gebetsrituale gibt es? Was bedeutet es für Gebete, wenn in Ihrer Kindergruppe Kinder aus verschiedenen Konfessionen und Religionen anwesend sind und mitbeten möchten? Wie kann der Körper mitbeten, welche Gebetshaltungen gibt es? Zum anderen gibt es das Beten im Gottesdienst: Wie finden Sie die richtigen Worte für Kinder und Erwachsene? Wie richten Sie und die Kinder sich im Gottesdienst zum Gebet aus? Die Fortbildung bietet eine Auseinandersetzung mit diesen ebenso spannenden wie herausfordernden Fragen.

Kooperation
In Kooperation mit dem Bereich Liturgie im Seelsorgeamt Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
32 €

Inga Schmitt, Franziska Birke-Bugiel

w19/20 Mit Wüstensack und Erzählbeutel

28.11.
14:30
bis
28.11.
18:15
Frische Ideen zur Vermittlung religionspädagogischer Inhalte

Wer viel mit Kindern arbeitet, der weiß, wie wichtig abwechslungsreiche Materialien bei der Gestaltung religionspädagogischer Einheiten sind. Die Materialien in Ihrer Einrichtung sind jedoch begrenzt, zusätzlich stellt sich eine gewisse Routine ein – und irgendwann wird es schwierig, das Interesse der Kinder noch zu wecken, zumal manche von ihrem ersten bis zum sechsten Lebensjahr bei Ihnen sind.

Diese Fortbildung sorgt für frischen Wind: Kennen Sie den Wüstensack, mit dem Sie biblische Geschichten mal ganz anders erzählen können? Oder die Erzählschiene und den Erzählbeutel zum Thema Taufe oder Schöpfungsgeschichte? Diese und weitere Materialien stellen wir Ihnen vor – und Sie können sie gleich ausprobieren, den Umgang mit ihnen üben und sie danach sofort in Ihrer Arbeit einsetzen. Alle Materialien, die wir Ihnen vorstellen, können Sie in den Medienstellen des Bistums Osnabrück kostenfrei ausleihen.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
32 €

w19/20 Elterngespräche und andere Herausforderungen

13.01.
11:00
bis
17.01.
13:00
Fortbildung zu Aspekten der Kommunikation für Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungsjahr

Im beruflichen Kontext miteinander zu reden und umzugehen ist eine ständige Herausforderung. Das gilt besonders für den Berufseinstieg: Wer begegnet mir wie? Wie kann ich darauf reagieren, gar Akzente setzen? Welche Verhaltensweisen, Aussagen, Strukturen entsprechen mir, an welchen stoße ich mich – und: Was kann ich daraus machen?

Ines Ehlers, Johanna Hüsers, Franziska Birke-Bugiel

w19/20 Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen (BaSiK)

23.01.
10:30
bis
24.01.
15:00
Workshop

Im Rahmen des Workshops wird das Beobachtungsverfahren BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen) zur Dokumentation sprachlicher Kompetenzen für Kinder von ein bis sechs Jahren und der damit verbundene Ansatz zur Stärkung sprachlicher Kompetenzen vorgestellt.

Bei BaSiK handelt es sich um ein Verfahren, das eine begleitende Beobachtung der kindlichen Sprachentwicklung ab dem vollendeten ersten Lebensjahr in Kindertageseinrichtungen ermöglicht. Die Beobachtung erfolgt im pädagogischen Alltag und hat das Ziel, den Sprachentwicklungsverlauf eines Kindes kontinuierlich zu dokumentieren und darüber hinaus auch speziellen Förderbedarf zu erkennen. Aufbauend auf den Beobachtungen können Maßnahmen einer alltagsintegrierten Sprachbildung abgeleitet werden.

Mit Hilfe von Beispielen wird im Workshop sowohl die Dokumentation, Auswertung und Handhabung als auch die Verbindung des Verfahrens BaSiK zu einer alltagsintegrierten Sprachbildung skizziert, in deren Mittelpunkt Bewegung und Körpererfahrungen als kindgerechte Verfahren der Sprachbildung stehen.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
155 €

Heike Alexander, Franziska Birke-Bugiel

w19/20 Die Kunst des Feedback

10.02.
10:30
bis
11.02.
15:00
Konstruktiv und erfolgreich Rückmeldungen geben und annehmen

Verschiedene Faktoren tragen dazu bei, ob ein Feedback gelingen kann: Stimmt der Moment, stimmt das Setting? Wer gibt in welcher Rolle das Feedback? Sind Sie die Praxisanleiterin und damit verpflichtet, Rückmeldung zu geben? Sind Sie die Kollegin, die Feedback anbieten kann, worauf das Gegenüber aber nicht zwingend annehmend reagieren muss? Braucht es für das Feedback eine angemessene Kultur im Team? Welche Strategien kann es geben, um sie zu etablieren? Und: Welche Anteile der eigenen Persönlichkeitsstruktur erleichtern oder erschweren es, Feedback zu geben oder anzunehmen?

Ziel dieser Fortbildung ist es, mit Rückmeldesituationen gelassener und souveräner umgehen zu lernen. Auf Wunsch der Teilnehmenden kann in zeitlichem Abstand zur Fortbildung ein dreistündiger Folgetermin vereinbart werden, um die Anwendung des Gelernten in der Praxis zu reflektieren.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
155 €

w19/20 Schön und lieb – wild und frech?

23.03.
10:30
bis
24.03.
15:00
Gender in der Kita

Zu Ihren Kernaufgaben gehört es, die Kinder im Kitaalltag zu beobachten. Der Fokus kann auf der sprachlichen Entwicklung liegen, auf den motorischen Fähigkeiten, oder, oder... Dieses Seminar bietet eine weitere Perspektive an: Die Idee ist, den Kitaalltag mit der »Genderbrille« in den Blick zu nehmen. Was fällt Ihnen auf, wenn Sie an Spielbereiche oder Angebote denken? Was passiert am Spielzeugtag? Wer engagiert sich wo? Welche Wirkung könnten diese Erfahrungen für Mädchen und Jungen haben? Agieren Sie unterschiedlich, wenn Sie mit einem Jungen spielen oder mit einem Mädchen? Darf Spiderman Glitzerschminke bekommen? Welche Reaktionen gibt es bei Eltern, wenn ein Kind sich nicht geschlechtstypisch verhält? Was ist den Kindern im Laufe der Kitazeit wichtig? Und was liegt Ihnen ganz persönlich am Herzen?

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
155 €

w19/20 Es wird erzählt…

18.05.
10:00
bis
20.05.
18:00
Zweiteilige Ausbildung zur Bibelerzählerin/zum Bibelerzähler – Teil 1

Das Erzählen biblischer Texte erzeugt eine Faszination und Kraft, die die Bibel ganz neu lebendig werden lässt. Die zweiteilige Ausbildung führt umfassend in Theorie und Praxis des Bibelerzählens ein. Sie vermittelt Grundlagen wie neurobiologische Erkenntnisse zum Erzählen oder Impulse zur Bibel als erzählender Theologie. Zentral sind praktische Übungen zur Erzähltechnik. Dabei geht es um verschiedene Einstiegsmöglichkeiten oder Schlussgestaltungen sowie die Erstellung eines Storyboards bis hin zu Körperübungen zu Mimik und Gestik beim Vortrag. Zwischen den beiden Kursteilen treffen sich die Teilnehmenden dreimal in Regionalgruppen, um die eigenen Erzählungen mit kollegialer Beratung zu entwickeln. Die Ausbildung endet mit einer öffentlichen Bibelerzähl-Nacht.

Die Ausbildung richtet sich an alle, die beruflich mit der Bibel arbeiten und neue Formen der Verkündigung kennenlernen wollen, die biblische Inhalte stärker in Kindergarten, Schule und Gemeinde einbringen wollen oder einfach ihren Glauben erzählend weitergeben wollen. Die Ausbildung schließt mit einem Zertifikat ab.

Termin des zweiten Kursteils
09.11.2020, 10:00 Uhr – 11.11.2020, 23:30 Uhr

Kooperation
In Kooperation mit dem Seelsorgeamt Osnabrück und der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

Religionslehrkräfte aus dem Bistum Osnabrück

  • 523 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 475 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person
    Die Gesamtkosten sind zahlbar je Kursteil:

    • Teil 1
      226 € EZ mit Dusche/WC
      202 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person
    • Teil 2
      297 € EZ mit Dusche/WC
      273 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person

Hauptamtliche in der Pastoral aus dem Bistum Osnabrück

  • 648 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 600 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person
    Die Gesamtkosten sind zahlbar je Kursteil:

    • Teil 1
      291 € EZ mit Dusche/WC
      267 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person
    • Teil 2
      357 € EZ mit Dusche/WC
      333 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person

alle anderen Teilnehmenden

  • 773 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 725 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person
    Die Gesamtkosten sind zahlbar je Kursteil:

    • Teil 1
      351 € EZ mit Dusche/WC
      327 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person
    • Teil 2
      422 € EZ mit Dusche/WC
      398 € EZ bzw. DZ mit Dusche/WC pro Person

Dirk Schliephake, Maria von Bismarck, Dr. Christiane Wüste

w19/20 Meine, deine, welche Religion?

25.05.
10:30
bis
27.05.
15:00
Basiskurs für pädagogische Fachkräfte

In unserer zunehmend pluraler werdenden Gesellschaft werden auch die katholischen Kindertagesstätten vermehrt von Kindern aus anderen Religionen besucht. Im Bistum Osnabrück sind dies meist Kinder mit muslimischem Hintergrund. Wie kann die interreligiöse Begegnung im Kita-Alltag gestaltet und begleitet werden? Inhalte und Themen dieser Fortbildung sind u.a.:

  • Grundlegendes Wissen über Judentum und Islam: Glaube, Alltagsleben und Feste
  • In welcher Haltung begegnen wir Kindern und Eltern aus einer anderen Religion oder Kultur im Kita-Alltag?
  • Welche Ankerpunkte gibt es für interreligiöses Lernen im Kita-Jahr?
  • Wie kann die Kommunikation mit Kindern und Eltern gelingen?

Ein Beispiel aus der Praxis stellt Birgit Bertelsmann, Fachkraft für Religionspädagogik, vor: Sie berichtet über die Arbeit und die Erfahrungen mit den »Perlen für Gott« in der katholischen Kindertagesstätte Heilig Kreuz in Osnabrück. Bei einer Exkursion nach Osnabrück erhalten die Teilnehmenden darüber hinaus eine dialogorientierte Moscheeführung durch pädagogisches Fachpersonal mit Erfahrung im Kita-Bereich.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
231 €

Katrin Großmann, Franziska Birke-Bugiel