Kindertageseinrichtungen

w20/21 Yahya und Johannes auf der Spur

28.10.
09:00
bis
28.10.
17:00
Religionspädagogische Impulse für die Arbeit mit Figuren aus Bibel und Koran Fortbildung für Religionspädagogische Fachkräfte

Was haben Yahya und Johannes gemeinsam? Was verbindet Ibrahim und Abraham, Musa und Mose? Viele der biblischen Gestalten sind auch muslimischen Kindern aus dem Koran vertraut. Wie kann dies in der religionspädagogischen Arbeit aufgegriffen werden?

Die Fortbildung geht dieser Frage nach, indem sie exemplarisch die Überlieferung zu Johannes dem Täufer, Mose und Abraham in den Blick nimmt, Materialien und Hilfsmittel vorstellt und praktische Impulse zu einem religionssensiblen Arbeiten in einer katholischen Kindertageseinrichtung mit Gestalten aus Bibel und Koran gibt.

Kooperation
In Kooperation mit dem Bereich Religiöser Dialog im Seelsorgeamt Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
32 €

w20/21 Gott in der Krippe? Ja klar!

03.11.
10:30
bis
04.11.
15:00
Religionspädagogisches Arbeiten mit Kleinstkindern

Viele Kinder, die wir in den Kitas begleiten, haben wenige Berührungspunkte mit dem christlichen Glauben. Eventuell sind sie getauft und vielleicht erwarten einige Eltern zu Recht, dass in der Kita in Trägerschaft einer katholischen Kirchengemeinde Glaubensvermittlung geschieht. Tatsächlich waren so junge Kinder bis vor kurzem auf das angewiesen, was ihnen von ihren Eltern oder Großeltern angeboten wurde. Nun haben Sie als Erzieherinnen in diesem Seminar die Chance, eigene religionspädagogische Angebote zu entwickeln, die Kinder neugierig machen auf den christlichen Glauben.

Hierzu nehmen wir in dieser Fortbildung praxisorientiert das Kirchenjahr in den Blick. Verschiedene methodische Herangehensweisen wie etwa das Kamishibai, biblische Erzählfiguren oder auch gestalterische Herangehensweisen werden erprobt. Wir begutachten (vermeintlich) kindgerechte Bilderbücher und überprüfen diese auf ihre Tauglichkeit für die Arbeit mit Kleinstkindern. Hierzu können auch gerne Materialien aus der eigenen Einrichtung mitgebracht werden.

Am Ende des gemeinsamen Arbeitens werden wir sehen, dass es vor allem eine Frage der gewählten Herangehensweise ist, den Kindern entwicklungsgemäß und damit erfolgreich den christlichen Glauben anzubieten.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
159 €

w20/21 Ständig Streit in der Krippe?

19.11.
10:30
bis
20.11.
15:00
Umgang mit aggressivem Verhalten von Kindern unter drei Jahren

Absichtlich wird ein Bauwerk umgeschubst, ein Kind wird aus heiterem Himmel gebissen, der Streit um einen Baustein endet mit Handgreiflichkeiten - diese alltäglichen Szenen aus der Arbeit mit Kleinstkindern werfen Fragen auf, mit denen sich das Seminar befasst:

  • Wann kann/sollte von aggressivem Verhalten gesprochen werden?
  • Wie können Sie erkennen, ob mangelnde Erfüllung der Bedürfnisse einzelner Kinder die Ursache für das Verhalten ist?
  • Wie können Sie durch die Gestaltung des Raumes oder das Materialangebot für mehr Ruhe in der Gruppe sorgen?
  • Wie gelingt ein konstruktiver Austausch mit Eltern von Kindern, die beißen oder gebissen wurden?
  • Können Sie in Ihrem Team Absprachen treffen, die es Kindern und Fachkräften erleichtern, den Alltag stressfreier zu gestalten?

Anmeldung
Bitte melden Sie sich über das Fortbildungsportal des Niedersächsischen Kultusministeriums an: www.fobionline.jh.niedersachsen.de, Fortbildungsnummer 25-20-121

Kooperation
In Kooperation mit dem Kultusministerium des Landes Niedersachsen

w20/21 BaSIK

23.11.
10:30
bis
24.11.
15:00
Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertagesstätten

Im Rahmen des Workshops wird das Beobachtungsverfahren BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen) zur Dokumentation sprachlicher Kompetenzen für Kinder von ein bis sechs Jahren und der damit verbundene Ansatz zur Stärkung sprachlicher Kompetenzen vorgestellt.

Bei BaSiK handelt es sich um ein Verfahren, welches eine begleitende Beobachtung der kindlichen Sprachentwicklung ab dem vollendeten ersten Lebensjahr in Kindertageseinrichtungen ermöglicht. Die Beobachtung erfolgt im pädagogischen Alltag und hat das Ziel, den Sprachentwicklungsverlauf eines Kindes kontinuierlich zu dokumentieren und darüber hinaus auch speziellen Förderbedarf zu erkennen. Aufbauend auf den Beobachtungen können Maßnahmen einer alltagsintegrierten Sprachbildung abgeleitet werden. Mit Hilfe von Beispielen soll im Workshop sowohl die Dokumentation, Auswertung und Handhabung als auch die Verbindung des Verfahrens BaSiK zu einer alltagsintegrierten Sprachbildung skizziert werden, in deren Mittelpunkt Bewegung und Körpererfahrungen als kindgerechtem Verfahren der Sprachbildung stehen.

Kindertageseinrichtungen auf dem Gebiet der Stadt Osnabrück können sich beim Fachdienst Kinder nach einer zusätzlichen Förderung für die Implementierung des Sprachförderkonzepts erkundigen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
159 €

Heike Alexander, Franziska Birke-Bugiel

w20/21 Ich hab sie alle!

18.02.
10:30
bis
19.02.
15:00
Führung eines Kita-Teams mit der Nachkriegsgeneration, den Babyboomern und den Generationen X, Y und Z

Schon immer sind in Kindertageseinrichtungen Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Generationen gemeinsam tätig. Derzeit aber, unter anderem durch die Verschiebung des Rentenalters, wird die Belegschaft immer vielfältiger. Hier ist Ihre Führungskompetenz gefragt. Um diese zu erweitern, klären wir in dieser Fortbildung folgende Fragen:

  • Wie setzt sich mein Team zusammen und welche Ziele, Anforderungen und Erwartungen hat jedes einzelne Teammitglied?
  • Welche Haltungen kann ich leicht akzeptieren, bei welchen gerate ich an meine Grenzen?
  • Gehe ich auf die Bedürfnisse jedes Teammitglieds (z.B. Arbeitszeitflexibilität, Zielerreichung und Karriereentwicklung) ein, und wenn ja, wie?
  • Was können typische, generationenbedingte Problemfelder und Konfliktherde sein und wie kann ich damit umgehen?
  • Wie schaffe ich ein Betriebsklima, in dem die Stärken des oder der anderen geschätzt und die Schwächen toleriert bzw. ausgeglichen werden?

Zur Beantwortung dieser Fragen lernen Sie verschiedene Methoden und kreative Werkzeuge kennen, die Ihnen helfen, Ihre Führungsaufgabe nachhaltig und mit Freude zu gestalten.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
159 €

w20/21 Nicht immer die gleiche Leier...

22.03.
10:30
bis
23.03.
15:00
Frischer Wind für die musikalische Bildung von Kindergartenkindern

Das Singen spielt im Kindergartenalltag eine große Rolle: Es ist wichtig für die soziale und emotionale Entwicklung der Kinder, es kann eine tolle Ergänzung zu besonderen Themeneinheiten sein und macht darüber hinaus noch viel Spaß!

Oft greift man allerdings auf altbewährtes Liedgut zurück, obwohl es viele neue und unentdeckte Lieder für den Jahreskreis und den Kindergartenalltag gibt.

In diesem Kurs gehen Sie auf Entdeckungsreise und lernen neue Lieder und Gestaltungsideen kennen, die Sie anschließend mit in Ihre Kita nehmen können.

Kooperation
In Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Einzelzimmer mit Dusche/WC)
159 €

Maria Hartelt, Franziska Birke-Bugiel