Junge Erwachsene

s17 Geheimnis des Glaubens oder sinnlose Vertröstung?

12.04.
14:30
bis
16.04.
13:00
Kar- und Ostertage für junge Erwachsene von 18 bis 30 Jahren

Die Kar- und Ostertage... Heilige Woche!? Tod und Auferstehung – kann man das überhaupt glauben? Wie soll ich mir Auferstehung eigentlich vorstellen? Sind das nicht alles bloß Vertröstungsversuche? Und haben diese Tage überhaupt was mit mir und meinem Leben zu tun? Ja!? Nein?! Vielleicht?!

Du findest diese Fragen spannend und interessant? Hast Lust auf Mit-Fragende und Mit-Suchende? Dann melde dich an – wir freuen uns auf dich!

In Kooperation mit dem Bundesverband Katholische Studierende Jugend (KSJ)

Kosten (enthalten Kursgebühr, Verpflegung und Unterbringung)

  • 80 € Schülerinnen, Schüler, Auszubildende und Studierende bis 28 Jahre
  • 100 € plus das, was ihr zahlen wollt, für Berufstätige

Julia Kösters, Br. Johannes Roth ofm, Aadel Maximilian Anuth, Carsten Vossel

s17 Am Limit

30.06.
18:00
bis
02.07.
13:00
Das etwas andere Besinnungswochenende für junge Erwachsene

An diesem Wochenende kannst du ausprobieren, was zwischen Körper & Geist passiert, wenn du ans Limit gehst: Kann dir körperliche Bewegung neue Kraft geben, wenn du mental gerade am Limit bist? Und umgekehrt: Können deine Gedanken dir helfen durchzuhalten, wenn du alles gibst und dein Limit ganz bewusst suchst? Welche (geistigen) Erfahrungen kannst du machen, wenn du dich beim Sport auspowerst? Wie weit du an deine persönliche Grenze gehen möchtest, entscheidest du selbst. Wir laufen, klettern und machen Freeletics – bring passende Sportkleidung mit! Körperliche Fitness ist erwünscht, aber keine Voraussetzung.

In Kooperation mit dem Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta

Kosten (enthalten Kursgebühr, Verpflegung und Unterbringung)

  • 95 € für Schülerinnen, Schüler, Auszubildende und Studierende bis 28 Jahre
  • 120 € für Berufstätige

Benedikt Feldhaus, Aadel Maximilian Anuth

s17 Tu, was du willst! WE 7

22.08.
10:30
bis
23.08.
15:00
Seminar für Schülerinnen und Schüler zum Thema »Werte in unserer Zeit«

Tu, was du willst! – Wirklich?! – Ja, tatsächlich! Tu, was du willst: Übernimm die Verantwortung für dich und dein Handeln! Dabei ist die große Frage: Was können wir aus unserem Leben machen? Die Antworten finden wir auch in der Auseinandersetzung mit anderen – ob im Seminar, in unseren Alltagsgruppen oder der Gesellschaft. Unsere Idee ist es, die Freiheit zu nutzen, die sich hinter der Vielzahl der Entscheidungsmöglichkeiten unseres Lebens verbirgt. Darum geht es, wenn wir uns ansehen, was es mit Begriffen wie Verantwortung, Gerechtigkeit, Nutzen oder Gut und Böse auf sich hat. Das ist Ethik, und zwar nicht für Vielschwätzer: Wie kann ich das Leben, meine Freiheit meistern? – Tu, was du willst!

s17 Tu, was du willst! WE 8

06.09.
10:30
bis
08.09.
13:00
Seminar für Schülerinnen und Schüler zum Thema »Werte in unserer Zeit«

Tu, was du willst! – Wirklich?! – Ja, tatsächlich! Tu, was du willst: Übernimm die Verantwortung für dich und dein Handeln! Dabei ist die große Frage: Was können wir aus unserem Leben machen? Die Antworten finden wir auch in der Auseinandersetzung mit anderen – ob im Seminar, in unseren Alltagsgruppen oder der Gesellschaft. Unsere Idee ist es, die Freiheit zu nutzen, die sich hinter der Vielzahl der Entscheidungsmöglichkeiten unseres Lebens verbirgt. Darum geht es, wenn wir uns ansehen, was es mit Begriffen wie Verantwortung, Gerechtigkeit, Nutzen oder Gut und Böse auf sich hat. Das ist Ethik, und zwar nicht für Vielschwätzer: Wie kann ich das Leben, meine Freiheit meistern? – Tu, was du willst!

s17 Du fehlst.

29.09.
18:00
bis
01.10.
13:00
Meine Trauer. Meine Erinnerungen.

... und dann sitzt man da, mit einer Handvoll Bildern vielleicht, den ganzen unsichtbaren Erinnerungen und hat keine andere Wahl, als das Unwiderrufliche zu akzeptieren. Die Lücke, die der Tod von Freunden, Geschwistern, Eltern oder Großeltern hinterlässt, schließt sich auch Monate oder Jahre später nie ganz. Und an wie vielen Stellen der andere fehlt, das stellt man oft erst nach und nach fest.

Ob absehbar oder ganz plötzlich: Jeder von uns wird im Laufe seines Lebens mit dem Sterben und dem Tod konfrontiert – und zwar nicht erst, wenn es um das eigene Lebensende geht. Manche begegnen dem Tod schon sehr früh, wenn sie als Kind einen Menschen verlieren, der ihnen am Herzen liegt oder als junge Erwachsene erleben, dass gleichaltrige Freunde durch Krankheit oder Unfall sterben.

Dieses Wochenende richtet sich an 18- bis 35-Jährige, die trauern. Wir geben euch Raum, um dem, was euch beschäftigt, Ausdruck zu verleihen. Alles, was ihr wollt oder gerade braucht, kann geschehen: erinnern, austauschen, sich gegenseitig stärken.

In Kooperation mit dem Generalvikariat des Bistums Münster, Referat Junge Erwachsene

Kosten (enthalten Kursgebühr, Verpflegung und Unterbringung)

  • 60 € für Schülerinnen, Schüler, Auszubildende und Studierende bis 28 Jahre
  • 85 € für alle anderen Teilnehmenden

Christoph Aperdannier, Aadel Maximilian Anuth