In Beziehungen leben

w21/22 Achtsam kommunizieren

29.10.
18:00
bis
31.10.
13:00
Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Wenn wir auf Menschen treffen, deren Handlungen wir einfach nicht nachvollziehen können, bestimmen schnell Missverständnisse, wechselseitige Vorwürfe und Kritik das Gespräch. Beide Seiten stehen hilflos voreinander und wissen nicht weiter. Da gäbe man etwas dafür, wenn man wüsste, wie man den Umgang leichter gestalten und einen Zugang zum anderen finden kann.

Die Methode und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation hilft, wertschätzende Beziehungen aufzubauen, Streit in konstruktive Gespräche umzuwandeln, sich kraftvoll für die eigenen Anliegen einzusetzen und gleichzeitig Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten gut leben können. Durch den achtsamen Fokus auf die eigenen Bedürfnisse erhalten wir Klarheit über unsere (Re-)Aktionen und können zugleich unser Gegenüber nach und nach besser verstehen.

In diesem Seminar sammeln Sie in Übungen und Praxisbeispielen Erfahrungen mit den wichtigsten Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation. Sie lernen Ihr eigenes Kommunikationsverhalten kennen und erfahren, wie Sie sich Ihrer Denk- und Verhaltensmuster bewusst werden. Sie erhalten Werkzeuge, um sich selbst zu reflektieren, Ihre alten Muster zu verändern und achtsam zu kommunizieren. Sie lernen, aus Kritik und Vorwürfen Ihres Gegenübers die Anliegen und Bedürfnisse herauszuhören und können dadurch die Qualität Ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern – und zwar sowohl beruflich als auch privat.

Kurzprofil von Melanie Heinz
Melanie Heinz ist zertifizierte Trainerin in Gewaltfreier Kommunikation sowie Kommunikationsberaterin und -trainerin, zertifiziert von Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun. Melanie Heinz ist freiberuflich tätig und verfügt über zwanzig Jahre Berufserfahrung im Personalmanagement sowie in der Beratung und Begleitung von Fach- und Führungskräften namhafter Unternehmen diverser Branchen sowie im sozialen und pädagogischen Bereich. Sie ist Mentorin an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Fachbereich Erwachsenenpädagogik.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)
364 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
340 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Melanie Heinz, Aadel Maximilian Anuth

w21/22 Neue Wege gehen

06.11.
08:00
bis
06.11.
17:00
Seminar für Frauen des Kreuzbundes Osnabrück

Oft sind wir gefangen im Alltagstrott und laufen auf den üblichen ausgetretenen Pfaden. Obwohl viele Menschen von einem Neubeginn träumen, machen die wenigsten den entscheidenden Schritt. Die Frage, ob ich eigentlich tue, was ich will und ob ich will, was ich tue, wird immer wieder in den Hintergrund gedrängt. An diesem Tag ist Zeit, den ganz persönlichen Fragen von Lebensgestaltung und Zukunft nachzugehen.

Kooperation
In Kooperation mit dem Kreuzbund Osnabrück

w21/22 Familie – ja, aber...

12.11.
18:00
bis
14.11.
13:00
Seminar für Adoptiv- und Pflegefamilien

Anmeldung
Herr Konermann, Adoptions- und Pflegekinderdienst, Telefon 0541/323-2429, konermann@osnabrueck.de

Kooperation
In Kooperation mit dem Adoptions- und Pflegekinderdienst der Stadt Osnabrück

Irmela Wiemann, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Advent in Haus Ohrbeck

30.11.
08:15
bis
30.11.
16:00
KEB
Seminar im Rahmen von »Osnabrück Inklusiv« für Menschen mit und ohne Behinderung

Wir bereiten uns auf Weihnachten vor.
Wir überlegen, was an Weihnachten geschieht.
Wir singen und basteln.
Wir hören Texte aus der Bibel.
Wir sprechen miteinander.

Kooperation
In Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
50 €

Joachim Böhmer, Birgit Jäger, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Advent in Haus Ohrbeck

06.12.
08:15
bis
06.12.
16:00
KEB
Seminar im Rahmen von »Osnabrück Inklusiv« für Menschen mit und ohne Behinderung

Wir bereiten uns auf Weihnachten vor.
Wir überlegen, was an Weihnachten geschieht.
Wir singen und basteln.
Wir hören Texte aus der Bibel.
Wir sprechen miteinander.

Kooperation
In Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
50 €

Joachim Böhmer, Birgit Jäger, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Advent in Haus Ohrbeck

07.12.
08:15
bis
07.12.
16:00
KEB
Seminar im Rahmen von »Osnabrück Inklusiv« für Menschen mit und ohne Behinderung

Wir bereiten uns auf Weihnachten vor.
Wir überlegen, was an Weihnachten geschieht.
Wir singen und basteln.
Wir hören Texte aus der Bibel.
Wir sprechen miteinander.

Kooperation
In Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
50 €

Joachim Böhmer, Birgit Jäger, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Warten...

10.12.
18:00
bis
12.12.
14:00
Adventsseminar für Familien mit Kindern von 3 bis 14 Jahren

Warten... Können wir. Wollen wir? Auf manches gern, bei anderem nervt es uns. Im Advent warten wir auch, aber da ist klar: Das Warten hat ein Ende – an Weihnachten! Und diese Zusage steht: Weihnachten fällt nicht aus und wir haben Zeit, uns darauf vorzubereiten.

Wir geben im Advent Zeit und Raum für Vertrautes und Traditionen: Gemeinsam ein Wochenende miteinander verbringen – besinnliches und lebendiges Miteinander, weihnachtliche Stimmung und zusammen richtig viel Spaß haben! Adventslieder singen, dem Geheimnis von Weihnachten nachspüren – Hoffnung schöpfen aus der Zusage: Gott wird Mensch und ist uns nahe!

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Doppel- bzw. Dreibettzimmer)

  • Erwachsene: 87 €
  • Kinder:
    kostenfrei 3-5 Jahre 
    30 € 6-9 Jahre
    43 € 10-12 Jahre
    60 € 13-14 Jahre
    kostenfrei ab 3. Kind

w21/22 Warten...

17.12.
18:00
bis
19.12.
13:00
Adventsseminar für Familien mit Kindern von 3 bis 14 Jahren

Warten... Können wir. Wollen wir? Auf manches gern, bei anderem nervt es uns. Im Advent warten wir auch, aber da ist klar: Das Warten hat ein Ende – an Weihnachten! Und diese Zusage steht: Weihnachten fällt nicht aus und wir haben Zeit, uns darauf vorzubereiten.

Wir geben im Advent Zeit und Raum für Vertrautes und Traditionen: Gemeinsam ein Wochenende miteinander verbringen – besinnliches und lebendiges Miteinander, weihnachtliche Stimmung und zusammen richtig viel Spaß haben! Adventslieder singen, dem Geheimnis von Weihnachten nachspüren – Hoffnung schöpfen aus der Zusage: Gott wird Mensch und ist uns nahe!

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Doppel- bzw. Dreibettzimmer)

  • Erwachsene: 87 €
  • Kinder:
    kostenfrei 3-5 Jahre
    30 € 6-9 Jahre
    43 € 10-12 Jahre
    60 € 13-14 Jahre
    kostenfrei ab 3. Kind

Ingrid Großmann, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Es muss etwas passieren...

07.01.
18:00
bis
09.01.
13:00
Revolution für Anfängerinnen: Veränderungen selbst in die Hand nehmen

»Es muss etwas passieren...« Mit diesem Gedanken hat bestimmt schon so manche Revolution begonnen und wenn Sie das in letzter Zeit auch öfter denken, dann sind Veränderungen in Ihrem Berufs- und/oder Privatleben einfach dran. Mit diesem Seminar laden wir Frauen zu ihrer persönlichen – kleinen oder großen – Revolution ein: Vielleicht tut sich da bei genauem Hinsehen unerwartet mehr Raum auf, als Sie gerade denken.

Dieses Wochenende bietet Ihnen die Möglichkeit herauszufinden und konkret zu benennen, was Sie verändern wollen und welche Veränderungen Sie angehen möchten: An diesen drei Tagen erstmal in Gedanken, Überlegungen, Planungen, Abwägungen und Ideen – und danach konkret in Ihrem Leben, in Ihrem Beruf, in Ihren Beziehungen. Manche Veränderungen können Sie aus eigener Kraft umsetzen – für andere brauchen Sie vielleicht Unterstützung oder sogar eine langfristigere Strategie. Sie können alleine und gemeinsam mit anderen Frauen überlegen, welche Veränderungen Sie sich wünschen und ob und wie Sie sie angehen möchten - Schritt für Schritt, in Ihrer eigenen Geschwindigkeit. Mit größerer Zufriedenheit, neuen Ideen zur Gestaltung Ihres Arbeitsumfelds und Privatlebens und mit neuer Motivation können Sie (wieder) Bäume ausreißen – wenn sie dazu Lust haben!

Svenja Feidieker ist Erziehungswissenschaftlerin und Coach für Frauen in Veränderungsphasen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 279 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 249 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Svenja Feidieker, Regina Wahl

w21/22 Stop in the name of...

28.01.
18:00
bis
30.01.
13:00
Grenzen setzen in kleinen Schritten

»Nein« sagen... Häufig fällt es uns schwer, anderen ihre Wünsche abzuschlagen und eigene Grenzen zu setzen, und zwar besonders dann, wenn die Wünschenden nahestehende Menschen sind oder wenn wir – zum Beispiel im Arbeitszusammenhang – von ihnen abhängig sind. Der Faktor Stress verstärkt häufig das Phänomen, dass wir nicht Nein sagen können – und umgekehrt führt es zu enormem Stress, wenn wir uns viel zu viel aufbürden und auf vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen wollen und/oder müssen.

Ein erster Schritt ist es, sich der eigenen Grenzen bewusst zu werden und sie anzuerkennen. Im Seminar üben Sie, Grenzen zu kommunizieren und für sich selbst einzustehen. Sie bekommen Anregungen, wie »Grenzen setzen« auch im Alltag klappen kann – und lernen, wie Sie gelassen bleiben, wenn Sie es mal einfach (noch) nicht schaffen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 279 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 249 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Svenja Feidieker, Regina Wahl

w21/22 Wir heiraten – kirchlich!

04.02.
18:00
bis
06.02.
13:00
Seminar zur Ehevorbereitung

Endlich mal ein ganzes Wochenende Zeit und Raum als Paar... Dieses Seminar bietet Paaren Anregungen für die Planung ihrer kirchlichen Trauung und lädt dazu ein, sich als Paar und gemeinsam mit anderen Paaren über Werte ehelichen Zusammenlebens auszutauschen und etwas über das Ehesakrament zu erfahren. Impulse zur Bedeutung des Glaubens im Rahmen der Beziehung regen zum persönlichen Nachdenken und zum Austausch mit der Partnerin/dem Partner an.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Doppelzimmer mit Dusche/WC)
250 € pro Paar

Juliane Brinkmeyer, Br. Thomas Abrell ofm

w21/22 Mütter und Töchter und die Macht

25.02.
18:00
bis
27.02.
13:00
Seminar für Mütter und Töchter ab 20 Jahren

»Macht« ist ein Reizwort. Mit Macht verbinden wir eigene – wahrscheinlich oft negative – Erfahrungen und Gefühle. Macht kann ungleich und ungerecht verteilt sein. Macht ist bei vielen Menschen mit Aspekten von Dominanz und Kontrolle assoziiert, mit Autorität, Missbrauch, Oben-Unten-Verhältnissen, mit körperlicher Gewalt oder gar Sadismus. Macht kann offen oder schwer erkennbar ausgeübt werden.

Macht muss jedoch nicht negativ besetzt sein, denn es gibt nicht nur »Macht über«, es gibt auch »Macht mit«. Damit ist ein Qualitätsunterschied der Machtausübung und Machtentfaltung gemeint. »Macht mit« meint eine beschützende und gestaltende Anwendung von Macht, die nicht einschüchtern oder Schuld zuweisen oder Angst machen möchte, sondern die den Umgang und das Leben miteinander verbessern möchte. »Macht mit« bedeutet daher weder die Abschaffung von Macht noch die Einführung eines Laissez-faire-Stils.

Ausgehend von alltäglichen Beispielen machen wir uns innerhalb der Mutter-Tochter-Beziehung auf die Suche nach persönlich erlebter Macht und tauschen uns auch mit anderen Müttern und Töchtern aus.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)
206 € pro Person

Ingrid Großmann, Maria Feimann

w21/22 Kraftquelle Resilienz

18.03.
18:00
bis
20.03.
13:00
Gestärkt durch das (Berufs-)Leben gehen

Als Resilienz bezeichnet man die psychische und physische Widerstandskraft, die es ermöglicht, Stress- und Belastungssituationen zu bewältigen. Resilienz ist lernbar und kann durch gezieltes Training (weiter)entwickelt und ausgebaut werden.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie durch nachhaltige und hochwirksame Resilienzübungen, die Sie leicht in Ihren Alltag übertragen können, Ihr inneres Gleichgewicht in krisenhaften Zeiten (wieder) finden und halten können. Ziel des Trainings ist es, Ihre eigene Krisenkompetenz einzuschätzen und aufzubauen. Neben der Analyse Ihres bisherigen Verhaltens in kritischen Lebenssituationen stehen vor allem die Aktivierung Ihrer inneren Kraftquellen und der Erwerb von Bewältigungsstrategien für den Alltag im Vordergrund. Sie lernen, wie Sie mit kleinen Haltungsänderungen eine große Wirkung erzielen können. Sie erfahren, wie Sie Ihre eigenen Ressourcen bewusst nutzen können, um auf belastende Situationen zukünftig widerstandsfähiger reagieren zu können. Das Resilienz-Training erhöht Ihre Stresskompetenz und macht Sie handlungsfähiger.

Kurzprofil von Melanie Heinz
Melanie Heinz arbeitet als freiberufliche Trainerin und Coach und verfügt über zwanzig Jahre Berufserfahrung in der Beratung und Begleitung von Fach- und Führungskräften namhafter Unternehmen diverser Branchen sowie im sozialen und pädagogischen Bereich. Sie ist zertifizierte Resilienztrainerin, Naturtherapeutin und -pädagogin sowie Kursleiterin für Achtsamkeit, Meditation und Autogenes Training. Weiterhin ist sie im Bereich der Gesundheitsprävention und als Trainerin in Gewaltfreier Kommunikation sowie als Kommunikationsberaterin und -trainerin, zertifiziert von Prof. Dr. Schulz von Thun, tätig. Sie verfügt über Weiterbildungen in Positiver Psychologie, dem Zürcher Ressourcenmodell und ist Beraterin für RELIEF Stressprävention by Scheelen.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)
364 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
340 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Melanie Heinz, Aadel Maximilian Anuth

s22 Wir heiraten – kirchlich!

22.04.
18:00
bis
24.04.
13:00
Seminar zur Ehevorbereitung

Endlich mal ein ganzes Wochenende Zeit und Raum als Paar... Dieses Seminar bietet Paaren Anregungen für die Planung ihrer kirchlichen Trauung und lädt dazu ein, sich als Paar und gemeinsam mit anderen Paaren über Werte ehelichen Zusammenlebens auszutauschen und etwas über das Ehesakrament zu erfahren. Impulse zur Bedeutung des Glaubens im Rahmen der Beziehung regen zum persönlichen Nachdenken und zum Austausch mit der Partnerin/dem Partner an.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Doppelzimmer mit Dusche/WC)
250 € pro Paar

Juliane Brinkmeyer, Br. Thomas Abrell ofm

s22 Zeit...

20.05.
18:00
bis
22.05.
13:00
Wochenende für alleinerziehende Frauen und ihre Kinder von 3 bis 16 Jahren

Zeit... ist gerade im Alltag alleinerziehender Frauen Mangelware – und genau das bietet Haus Ohrbeck: Ein ganzes Wochenende langhaben die Frauen den Kopf wirklich frei und können entspannt Zeit mit ihren Kindern verbringen, sich mit anderen Frauen austauschen und haben Raum für sich selbst. Um alles andere kümmern sich währenddessen mal andere: Die Tische sind gedeckt, das Essen ist gekocht, der Abwasch ist erledigt, die Betten sind gemacht. Für Programm und Kinderbetreuung ist selbstverständlich auch gesorgt.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)
Erwachsene: 70 €
Kinder: 32 € je Kind
kostenfrei ab 3. Kind

s22 Unter freiem Himmel

10.06.
18:00
bis
12.06.
13:00
Wochenende für Mütter und ihre Töchter von 3 bis 11 Jahren

Oft ist der Alltag stressig, die eigenen Erwartungen und die Erwartungen anderer erzeugen Druck – und sicher und planbar ist schon eine ganze Weile fast gar nichts mehr... In dieser Unruhe kommen wir oft gar nicht mehr dazu, wertvolle Momente miteinander zu teilen. Damit das geschehen kann, brauchen Mütter und Töchter eine ganz besondere Mischung – nämlich Zeit, Ruhe und eine gelassene Atmosphäre, in der das möglich ist. Nicht erst seit Corona wissen viele: Draußen unter freiem Himmel geht das besonders gut, und das wollen wir hier am Boberg genießen...

Dieses Wochenende bietet den Müttern die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen: Was tut mir gut? Was hat sich bewährt? Was können wir neu denken? Und die Mädchen können sich gemeinsam ausprobieren, Aufgaben lösen, zusammen Spaß haben und, und, und... Natürlich ist auch Zeit, um wieder gemeinsam wahrzunehmen, wie wertvoll dieses Geschenk ist: Mutter und Tochter sein zu dürfen!

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft im Doppel- bzw. Dreibettzimmer)

  • Erwachsene: 87 €
  • Kinder:
    kostenfrei 3-5 Jahre
    30 € 6-9 Jahre
    43 € 10-11 Jahre
    kostenfrei ab 3. Kind

Ines Ehlers, Jennifer Teckert, Franziska Birke-Bugiel