Bibel

s22 Gott zu Wort kommen lassen

11.06.
09:00
bis
11.06.
17:00
KEB
Biblische Texte erleben und sprechen

Natürlich kann man einen biblischen Text einfach nur vorlesen – so wie eine Radionachricht. Aber ob dann beim Anderen wirklich etwas davon ankommt, was der Text sagt?

Ein laut gelesener biblischer Text fängt an zu sprechen, wenn er durch denjenigen, der ihn vorträgt, regelrecht »hindurchgegangen« ist. Vortragende und zu lesender Text sind dann kein Gegenüber mehr, sondern durchdringen sich gegenseitig. Dazu muss ich zum einen den Text ganz in mich hineinnehmen und zum anderen das, was in mir einen Eindruck hinterlassen hat, mit meinem Atem, mit meiner Stimme zum Ausdruck bringen. Mit Bibliolog und bibliologischem Lesen, aber auch mit Lese-, Atem- und Stimmübungen wird dies an biblischen Texten konkret ausprobiert.

Eine Fortbildung für alle, die anderen biblische Texte besser zu Gehör bringen wollen, z.B. im Lektor*innendienst, bei der Leitung von Wortgottesdiensten oder bei einem Impuls zu Beginn einer Sitzung.

Kooperation
In Kooperation mit dem Bereich Liturgie im Seelsorgeamt Osnabrück

Eine Veranstaltung im Rahmen der Katholischen Erwachsenenbildung

Kosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
40 €

Silke Klemm, Inez Wichmann, Dr. Christiane Wüste

s22 Die Bibel LESEN

24.06.
18:00
bis
26.06.
13:00
Grundkurs Hebräisch

An drei Wochenenden im Jahr lädt der Grundkurs Hebräisch ein, dem Alten Testament in seiner Originalsprache zu begegnen, sprachliche Strukturen zu erlernen und die Denkwelt des Hebräischen zu entdecken. Derzeit lesen wir die Rahmenhandlung und weitere Teile des Buches Ijob (Hiob). Das Angebot richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen. Ein Einstieg in die bestehende Gruppe ist nach Absprache möglich.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 184 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 154 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
  • 154 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Dipl.-Theol. Eva-Martina Kindl, Dr. Uta Zwingenberger

s22 Bibliolog

24.06.
14:30
bis
26.06.
13:00
Aufbaukurs zu nicht-narrativen Texten

Nicht nur mit erzählenden Texten lassen sich Bibliologe gestalten, sondern auch mit Psalmen, Brieftexten, prophetischen Texten, Reden und sogar mit Genealogien. Die Rollen dazu werden entweder in einer Rahmenhandlung angesiedelt oder – bei nichtmenschlichen Rollen (Gegenstände, Orte, Symbole usw.) – personalisiert.

In diesem Aufbaukurs lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den bibliologischen Umgang mit nicht-narrativen Texten, sie probieren die Rollengestaltung praktisch aus und üben sie miteinander ein. Der Aufbaukurs bietet außerdem die Gelegenheit, die eigene Bibliolog-Praxis zu reflektieren und zu verbessern.

Teilnahmevoraussetzung
Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Aufbaukurs ist der erfolgreiche Abschluss des Grundkurses.

Kooperation
In Kooperation mit der Bibliolog-Regionalgruppe Nord-West

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 350 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 320 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
  • 320 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Sr. Ulrike Diekmann cps, Andrea Schwarz, Dr. Christiane Wüste

s22 54. Internationale Jüdisch-Christliche Bibelwoche

24.07.
18:00
bis
31.07.
13:00
BU
Das Buch Hiob, Kapitel 28 bis 42

Juden und Christen vieler Nationen lesen während der Bibelwoche gemeinsam biblische Texte aus dem Blickwinkel der unterschiedlichen Traditionen. Textarbeit und Erfahrungsaustausch werden durch Beiträge aus Kunst, Literatur oder Psychologie bereichert. Das gemeinsame Studieren, Zusammenleben und gottesdienstliche Feiern ermöglicht es, andere religiöse Lebenswelten kennenzulernen.

Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch; für Übersetzung während der gesamten Tagung ist gesorgt.

Familien sind herzlich eingeladen. Kinderbetreuung wird für Kinder ab 3 Jahren angeboten.

Ausführliche Informationen: Jüdisch-Christliche Bibelwoche

Anmeldung
Bitte melden Sie sich per Online-Formular an oder schicken Sie uns den Anmeldebogen ausgefüllt per Post (Haus Ohrbeck, BibelForum, Am Boberg 10, 49124 Georgsmarienhütte) oder per Fax 05401/336-66 zurück.

Sie helfen uns, wenn Sie uns Ihre Anmeldung bis zum 22. April 2022 zurücksenden.

Bildungsurlaub
Für die Bibelwoche kann Bildungsurlaub beantragt werden.

Kooperation
In Kooperation mit dem Leo Baeck College London

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • regulär
    715 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    610 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
    610 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person
  • Studierende bis 28 Jahre
    410 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    305 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
    305 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person
  • je Kind 140 €

Rabbiner Prof. Dr Jonathan Magonet, Dr. Uta Zwingenberger

s22 Die ganze Bibel

16.09.
16:30
bis
18.09.
13:00
KEB
Einführung in alle Schriften des Alten und Neuen Testaments

Die Bibel kennen wir meist nur in kleinen Stücken: Lieblingsverse, Lesungen im Gottesdienst, Bilder oder vage Erinnerungen. Tatsächlich sind viele biblische Texte zunächst einzeln entstanden, zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Kontexten. Zugleich bilden die 73 biblischen Bücher des Alten und Neuen Testaments aber seit ungefähr 1.700 Jahren einen Gesamtzusammenhang, in dem die einzelnen Texte ihren speziellen Ort haben.

Von diesem Gesamtzusammenhang lassen wir uns leiten, wenn wir in einem Jahr »die ganze Bibel« kennenlernen wollen. Dieser Kurs stellt nacheinander alle 73 biblischen Bücher vor und fragt, wie sie damals entstanden sind und wie sie heute verstanden werden können. Manche Texte erforschen wir ausführlich, an anderen Stellen verschaffen wir uns einen Überblick über Erzählbögen und rote Fäden. Wir lernen historische und geografische Hintergründe kennen und bringen die Texte mit unserer Lebenserfahrung und unseren Fragen ins Gespräch.

Termine der weiteren Kursteile

  • 15 Kursabende (jeweils mittwochs, 18:00-21:00 Uhr):
    21.09.2022, 05.10.2022 (Zoom), 12.10.2022, 02.11.2022, 16.11.2022 (Zoom), 30.11.2022, 14.12.2022 (Zoom), 18.01.2023, 01.02.2023, 15.02.2023, 08.03.2023, 22.03.2023, 12.04.2023, 26.04.2023 (Zoom), 10.05.2023 (Zoom)
  • zwei Zwischenreflexionstage, jeweils samstags, 09.00-17.00 Uhr:
    19.11.2022, 25.02.2023
  • Abschlusswochenende:
    12.05.2023, 16:30 Uhr – 14.05.2023, 13:00 Uhr

Information/Anmeldung
Die ganze Bibel

Kooperation
In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB)

Gesamtkosten einschließlich Übernachtung und Verpflegung in Haus Ohrbeck am Einführungs- und Abschlusswochenende:

  • 395 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 345 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
  • 345 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Birgit Lemper, Dr. Uta Zwingenberger

w22/23 Die Bibel LESEN

04.11.
18:00
bis
06.11.
13:00
Grundkurs Hebräisch

An drei Wochenenden im Jahr lädt der Grundkurs Hebräisch ein, dem Alten Testament in seiner Originalsprache zu begegnen, sprachliche Strukturen zu erlernen und die Denkwelt des Hebräischen zu entdecken. Derzeit lesen wir die Rahmenhandlung und weitere Teile des Buches Ijob (Hiob). Das Angebot richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen. Ein Einstieg in die bestehende Gruppe ist nach Absprache möglich.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 184 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 154 € Einzelzimmer mit Dusche/WC auf der Etage (Dusche und WC werden mit maximal 3 Personen geteilt.)
  • 154 € Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Dipl.-Theol. Eva-Martina Kindl, Dr. Uta Zwingenberger

w22/23 ONLINE: Die Botschaft hinter der Botschaft

08.02.
17:30
bis
08.02.
21:00
Digitale Entdeckungsreise für alle, die mit dem Wort Gottes Liturgie gestalten

Miteinander Gottesdienst feiern – das ist ein zentraler Aspekt christlicher Identität. Dabei haben wir einen reichen Schatz unserer Tradition im Gepäck, der manchmal eine Last werden kann. Unsere liturgische Sprache ist eine geprägte Sprache, zumeist männlich bestimmt, der die Jahrhunderte anzumerken sind. Vergleichbares gilt für die Sprache der Bibel. In der Leseordnung sind Entscheidungen vorgegeben; andere treffen wir selbst, wenn wir Gottesdienste vorbereiten und gestalten. Dabei begleitet uns die Frage, wer welche Rolle übernehmen will, darf oder kann – und wie es wirkt, wenn dies Frauen oder Männer tun. Bewusst und unbewusst bestimmen unsere Gottesbilder unsere Gottesrede.

Es ist Ihnen ein Anliegen, gut und angemessen im Gottesdienst zu sprechen und zu verkündigen, ohne jemanden auszuschließen? Sie ringen mit der Last der Tradition und suchen nach Wegen, produktiv mit ihr umzugehen? Vor allem: Sie wollen Menschen heute mit der Frohen Botschaft begeistern? – Seien Sie herzlich zu einer gemeinsamen Entdeckungsreise eingeladen:

In vier Spotlights kommen wir der Botschaft hinter der Botschaft auf die Spur: 

  • Mehr als du sagst: Die Macht der Sprache (08.02.2023)
  • Mehr als du kennst: Die Wahl der Texte (23.02.2023)
  • Mehr als du bist: Rollen in Bibel und Liturgie (06.03.2023)
  • Mehr als du glaubst: Gottesbilder und Gottesrede (21.03.2023)

Dabei arbeiten wir miteinander an Texten, wir hinterfragen Gewohnheiten und durchleuchten Konventionen kritisch – und erfahren unterwegs auch viel über uns selbst. Damit wir anschließend umso bewusster, besser und gestärkter verkündigen können. Wir freuen uns auf Sie!

Technische Voraussetzungen
Computer mit stabiler Internetverbindung, Mikrofon und Kamera

Kooperation
In Kooperation mit dem Bistum Hildesheim, Fachbereich Liturgie und Stabsreferat Gleichstellung; Bibel im Bistum Hildesheim; Bibelforum im Bistum Osnabrück; Bistum Osnabrück, Bereich Liturgie und Kirchenmusik.

Anmeldeschluss
Bitte melden Sie sich bis zum 30.01.2023 an.

Gesamtkosten
35 €

Dr. Roland Baule, Dr. Christian Schramm, Dr. Uta Zwingenberger