Bibel

s19 51. Internationale Jüdisch-Christliche Bibelwoche

28.07.
18:00
bis
04.08.
13:00
Psalmen 119 bis 134

Juden und Christen vieler Nationen lesen während der Bibelwoche gemeinsam biblische Texte aus dem Blickwinkel der unterschiedlichen Traditionen. Textarbeit und Erfahrungsaustausch werden durch Beiträge aus Kunst, Literatur oder Psychologie bereichert. Das gemeinsame Studieren, Zusammenleben und gottesdienstliche Feiern ermöglicht es, andere religiöse Lebenswelten kennenzulernen.

Ausführliche Informationen
Anmeldeunterlagen


Bildungsurlaub
Für die Bibelwoche kann Bildungsurlaub beantragt werden. 

Kooperation
In Kooperation mit dem Leo Baeck College London

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • regulär

    • 670 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    • 585 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

  • Studierende bis 28 Jahre

    • 380 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    • 295 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

  • je Kind: 140 €
Rabbiner Prof. Dr. Jonathan Magonet, Team Bibelwoche, Dr. Uta Zwingenberger

s19 Erzähl doch mal…

09.09.
19:00
bis
09.09.
21:30
Biblische Geschichten in Kinderkirche, Katechese und Religionsunterricht lebendig machen – Zweiteilige Fortbildung, Teil 1

Ist das echter Wüstensand?, fragen Kinder oft in Kinderkirche und Religionsunterricht, wenn ihnen eine biblische Geschichte mit dem Wüstensack erzählt wird. Spannung kommt auf, wenn beim Erzählbeutel durch Umdrehen immer wieder neue Bilder zum Vorschein kommen. Diese und andere Methoden wie zum Beispiel die Erzählschiene, Wendepuppen oder biblische Erzählfiguren sprechen Kinder mit allen Sinnen an und beziehen sie in das Erzählgeschehen mit ein.

Die beiden Fortbildungsabende bieten die Gelegenheit, gemeinsam verschiedene Methoden auszuprobieren und Inhalte didaktisch aufzubereiten. Die Fortbildung wendet sich an Haupt- und Ehrenamtliche sowie Religionslehrkräfte, die methodische Anregungen zum Erzählen biblischer und religiöser Inhalte in Kinderkirche, Katechese und Religionsunterricht suchen.

Termin des zweiten Kursteils
24.09.2019, 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr

Kooperation
In Kooperation mit der Abteilung Schulen und Hochschulen des BGV Osnabrück und dem Seelsorgeamt Osnabrück

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten und Verpflegung)
10 €, zahlbar je Kursteil: 5 €

Michaela Maas, Inga Schmitt, Franziska Birke-Bugiel

s19 Ein Wort wie Feuer!

04.11.
14:30
bis
07.11.
13:00
Fünfteilige bibelpastorale Qualifizierung 2019–2021 – Teil 1

Die Bibel gewinnt im kirchlichen Handeln in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Zahlreiche Bistümer haben die Heilige Schrift in den letzten Jahren zum Fundament pastoraler Zukunftsprozesse gemacht oder fördern lokale Kirchenentwicklungen, die von gemeinsamer Bibellektüre ausgehen.

Zugleich verändern sich die Rollen der Hauptamtlichen in der Pastoral: Es wird zunehmend ihre Aufgabe, das gemeindliche Engage-ment aller Getauften zu ermöglichen und zu stärken. Dazu braucht es pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die selbst die Bibel in ihrer Tiefe und Weite kennengelernt haben, die bibelmethodisch erfahren sind und bibelpastorale Konzepte reflektiert haben.

Auf diesem Hintergrund bieten wir diese einzigartige deutschlandweite Qualifizierung an, die neben der individuellen Weiterbildung auch überdiözesanen Austausch und Vernetzung ermöglicht. Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Mitarbeitende aller pastoralen Berufsgruppen, Frauen und Männer in Orden und Verbänden sowie an Referentinnen und Referenten in Bildungshäusern, die ihre Verwurzelung in der Heiligen Schrift stärken, ihre Text- und Methodenkompetenz ausbauen und im Bereich der biblischen Theologie und Bibelpastoral für andere tätig sein wollen.

Flyer mit ausführlichen Informationen

Termine der weiteren Kursteile
16.–19.03.2020, 28.09.–01.10.2020, 11.–14.01.2021, 03.–06.05.2021
Die fünf Kursteile finden abwechselnd in Haus Ohrbeck (Teil 2 und 4) und im Haus Klara in Zell am Main (Teil 1, 3 und 5) statt.

Information und Anmeldung
Fort- und Weiterbildung Freising, info@theologischefortbildung.de, www.theologischefortbildung.de

Kooperation
In Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk e.V., dem Theologisch-Pastoralen Institut Mainz und der Fort- und Weiterbildung Freising

Barbara Leicht, Dr. Uta Zwingenberger

Grundkurs Bibliolog: ... weil jede/r etwas zu sagen hat

07.11.
14:30
bis
09.11.
13:00
Zweiteilige Fortbildung – Teil 1

Wie wird die Bibel lebendig? Wie lässt sich das Buch der Bücher entdecken, verstehen, auslegen? Und wie wird daraus ein Gemeinschaftserlebnis? Solche Fragen sind im Blick auf Gemeindekatechese, Gottesdienst, Erwachsenenbildung und Schule immer häufiger zu hören. Viele Verantwortliche würden dem Bedürfnis, die Bibel selbst zu entdecken, gerne entgegenkommen. Dafür müssen allerdings neue Formen der Verkündigung gefunden werden.

Der jüdische Nordamerikaner Peter Pitzele hat dazu aus der Auslegungstradition des »Midrasch« eine Arbeitsweise entwickelt, mit der die biblischen Texte lebendig werden und die »Zwischenräume (= weißes Feuer) zwischen den Buchstaben (= schwarzes Feuer)« zu reden beginnen – den Bibliolog.

Die Methode lädt ein zum Dialog zwischen biblischer Geschichte und Lebensgeschichte. Die Anwesenden identifizieren sich mit einer biblischen Gestalt und können sich aus dieser Rolle heraus äußern, und zwar gerade zu den Fragen, wo das »weiße Feuer« lodert.

Die Form hat Ähnlichkeiten mit dem Bibliodrama, ist aber strukturierter und leitungszentrierter, da die Leitung die Aussagen sprachlich aufnimmt und weiterführt. Sie ist daher unkompliziert im Alltag von Jugendarbeit und Schule, von Gemeindearbeit und Erwachsenenbildung einsetzbar. Sie erfordert neben der Kenntnis der Methodik bestimmte Fähigkeiten, die in dieser Fortbildung erlernt und geübt werden. Wir arbeiten anwendungsorientiert mit Kurzvorträgen, praktischen Übungen und ersten Erfahrungen im Anleiten von Bibliologen.

Bitte bringen Sie Ihre Bibel mit und halten sich zwischen den Kurseinheiten Zeit frei, um einen eigenen Bibliolog zu erarbeiten.

Die zweiteilige Fortbildung befähigt, mit der Methode zu arbeiten und schließt mit einem Zertifikat ab.

Termin des zweiten Kursteils
21.11.2019, 16.30 Uhr – 23.11.2019, 13.00 Uhr

Kooperation
In Kooperation mit der Bibliolog-Regionalgruppe Nord-West

Gesamtkosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 532 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 484 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

    Die Gesamtkosten sind zahlbar je Kursteil:
    266 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
    242 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Sr. Ulrike Diekmann cps, Andrea Schwarz, Dr. Uta Zwingenberger

s19 Die Bibel LESEN 3-2019

15.11.
18:00
bis
17.11.
13:00
Grundkurs Hebräisch

An drei Wochenenden im Jahr lädt der Grundkurs Hebräisch ein, dem Alten Testament in seiner Originalsprache zu begegnen, sprachliche Strukturen zu erlernen und die Denkwelt des Hebräischen zu entdecken. Derzeit lesen wir das Buch Rut im Gesamtzusammenhang.

Das Angebot richtet sich an Interessierte mit Vorkenntnissen. Ein Einstieg in die bestehende Gruppe ist nach Absprache möglich.

Kosten (enthalten Kurskosten, Verpflegung und Unterkunft)

  • 154 € Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 130 € Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC pro Person

Dipl.-Theol. Eva-Martina Kindl, Dr. Uta Zwingenberger

w19/20 Mit der Bibel im Land der Bibel

02.01.
bis
11.01.
Biblische Studienreise nach Israel und Palästina

Seitdem ich mir die galiläische Landschaft vorstellen kann, das pulsierende Jerusalem erlebt habe, die Fremdheit und Faszination der Wüste ahne, höre ich biblische Texte mit ganz anderen Ohren.

Das ist die Erfahrung vieler Menschen, die Israel und Palästina bereist haben. Nirgends erschließt sich die Bibel so eindrücklich wie im Land der Bibel. Das Lesen biblischer Texte, das Erleben der Orte und Landschaften und die Begegnung mit Menschen und ihren steingewordenen Zeugnissen bereichern einander wechselseitig. Die Bibel ist unsere wichtigste Reisebegleiterin. Ihre Worte besprechen wir vor Ort und feiern sie in Gottesdiensten. Das Markusevangelium und seine gesamtbiblischen Bezüge bilden dabei den roten Faden.

Unsere Studienreise führt zu Orten mit biblischem Klang. Sie erschließt Motive und Lebensumstände der Bibel. Manche der Besichtigungen sind um einfache Fußwege erweitert, um die Landschaft als Szenerie der biblischen Texte transparent werden zu lassen. Die allgegenwärtigen Hinweise auf die wechselvolle Geschichte des Landes tragen zum Verständnis der Bibel wie der heutigen politischen Situation bei. Bei Gottesdiensten und Gesprächen begegnen wir Menschen, die heute in Israel und Palästina aus der Bibel leben. Wir bekommen Einblicke in den Alltag zwischen Gewalt und Friedensvisionen.

Flyer als pdf herunterladen

REISEVERLAUF

  • Donnerstag, 2. Januar 2020
    Linienflug von Münster-Osnabrück über Frankfurt nach Tel Aviv-Lod – Hotelbezug für vier Nächte am Ufer des Sees Gennesaret
  • Freitag, 3. Januar 2020
    Das Reich Gottes ist herbeigekommen (Mk 1,15)
    Berg der Bergpredigt – Tabgha: Kirche der Brotvermehrung – Kafarnaum – Magdala – Bootsfahrt über den See Gennesaret
  • Samstag, 4. Januar 2020
    Für wen haltet ihr mich? (Mk 8,29)
    Golanhöhen – Caesarea Philippi – Hazor – Begegnung mit einem Kibbuz-Mitglied
  • Sonntag, 5. Januar 2020
    Da erschien ihnen Elija und mit ihm Mose (Mk 9,4)
    Eucharistiefeier mit den deutschen Benediktinern von Tabgha – Sepphoris – Nazaret – Berg Tabor
  • Montag, 6. Januar 2020
    Wer bei Euch groß sein will, der soll euer Diener sein (Mk 10,43)
    Gottesdienst zum Fest Erscheinung des Herrn – Jordantal – Totes Meer – Qumran – Hotelbezug für fünf Nächte am Rand der Jerusalemer Altstadt
  • Dienstag, 7. Januar 2020
    Gesegnet sei das Königreich unseres Vaters David (Mk 11,10)
    Battir – Bet Jala: Begegnung mit palästinensischen Christen – Betlehem – Herodeion
  • Mittwoch, 8. Januar 2020
    Ein Haus des Gebets für alle Völker (Mk 11,17)
    Anastasis (Grabeskirche) – Westmauer (Klagemauer) – Haram es-Scharif (Tempelplatz) – Begegnung mit einem Vertreter der israelischen Friedensbewegung
  • Donnerstag, 9. Januar 2020
    Erinnern und erzählen (Mk 14,9)
    Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus Jad wa-Schem – Israel-Museum – Zionsberg
  • Freitag, 10. Januar 2020
    Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn (Mk 15,39)
    Ölberg mit zahlreichen Gedächtnisstätten – Garten Getsemani – St. Anna Kirche – Besuch eines Synagogengottesdienstes zum Schabbatbeginn – Abschlussabend
  • Samstag, 11. Januar 2020
    Er geht euch voraus (Mk 16,7)
    Abu Ghosh: Begegnung mit der deutschen Benediktinerin Sr. Marie Madeleine Wagner – Tel Aviv-Lod – Linienflug über München nach Münster-Osnabrück

INFORMATIONSVERANSTALTUNG 25.06.2019
Die biblische Studienreise wird an einem kostenlosen und unverbindlichen Informationsnachmittag in Haus Ohrbeck ausführlich vorgestellt:
Dienstag, 25. Juni 2019, 16:30 bis 18:00 Uhr


KOSTEN

  • 2.525 € im Einzelzimmer bzw. 1.965 € im Doppelzimmer (pro Person)
  • Der Preis gilt bei einer Gruppengröße ab 20 Teilnehmenden; Preisveränderungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen sind möglich.
  • Im Reisepreis enthaltene Leistungen
    – Lufthansa-Linienflug von Münster-Osnabrück über Frankfurt / München nach Tel Aviv und zurück
    – Rundreise laut Programm (Änderungen aus organisatorischen Gründen möglich)
    – Unterkunft im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
    – Halbpension
    – Fahrten in klimatisierten Reisebussen
    – einheimische Reisebegleitung
    – alle Eintrittsgelder
    – Trinkgeldpauschale
  • Nicht enthalten sind An- und Abreise zum / vom Flughafen in Deutschland, Getränke und zusätzliche Mahlzeiten, Ausgaben persönlicher Art.

ANMELDUNG

  • Anmeldeunterlagen als pdf herunterladen
  • Die Anmeldeunterlagen können Sie sich auch von Haus Ohrbeck zusenden lassen. Bitte fordern Sie sie formlos bei uns an: telefonisch 05401/336-0 oder per E-Mail info @haus-ohrbeck.de
  • Bitte schicken Sie die Anmeldeunterlagen ausgefüllt zurück; Passdaten können später nachgereicht werden.
  • Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
  • Eine Reisebestätigung und die Rechnung über eine Anzahlung in Höhe von zwanzig Prozent des Reisepreises erhalten Sie nach Anmeldeschluss direkt von Biblische Reisen Stuttgart, dem Veranstalter der Reise.
  • Die Rechnungsstellung für die Restzahlung zwei Wochen vor Reisebeginn sowie der Versand der Reiseunterlagen erfolgen ebenfalls durch Biblische Reisen Stuttgart.
  • Anmeldeschluss 15. September 2019

EINREISE- UND GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN
Erforderlich ist ein Reisepass, der sechs Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist. Impfungen sind nicht vorgeschrieben.

ZUR SICHERHEITSLAGE
Im Allgemeinen sind Reisen nach Israel und Palästina derzeit ohne Gefahr für die Teilnehmenden und ohne größere Einschränkungen des Programms möglich. In enger Abstimmung mit Kennern der Situation trägt die Reise den politischen Verhältnissen und Sicherheitsaspekten vor Ort Rechnung. Dabei werden die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes beachtet. In Einzelfällen kann es daher zu Programmänderungen kommen.

VERANSTALTER
Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts ist Biblische Reisen GmbH Stuttgart. Deren Reisebedingungen gelten für diese Reise.