Joachim Fischer

Joachim Fischer, Referent

Arbeitsschwerpunkte

  • Ausbildung von Trauerbegleiterinnen und Trauerbegleitern
  • Ausbildung von Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorgern
  • Ausbildung von Coaches
  • Berufsbegleitende Fortbildung Führen und Leiten für hauptamtliche kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Arbeit mit Pastoralteams und Gemeindegremien        
  • Gemeindeberatung und -entwicklung    
  • Coaching, Supervision und Beratung für Einzelne, Teams und Gruppen
  • Kooperation mit Militärseelsorge, Bundeswehr und Bundespolizeiseelsorge

    • Lebensgestaltung, Partnerschaft, Familie        
    • Interkulturelle Arbeit, Dialog mit dem Islam        
    • Umgang mit Extremsituationen        
    • Berufsethik und politische Bildung

  • Familienbildung

Berufliche Qualifikation

  • Studium der Katholischen Theologie (Diplom)
  • Lehramtsstudium Germanistik und Philosophie (Sek II / I)
  • Qualifizierung Kreativitätsmethoden (Akademie Remscheid, 2002–2003)
  • Qualifizierung zum Fortbildner (Akademie Remscheid, 2003–2004)
  • Qualifizierung zum Systemischen Coach (ISP / DGfC, 2009–2011)
  • Qualifizierung zum Supervisor (2014–2016)

Werdegang

  • 1990–1997 Studium der Katholischen Theologie, Deutsch und Philosophie an der Westfälischen-Wilhelms-Universität (Münster), freie Kursarbeit mit Familien (für Theomobil e.V.) und Jugendlichen (Schulpastoral Bistum Münster / Bistum Essen)
  • 1997 Diplom in Katholischer Theologie und 1. Staatsexamen für das Lehramt Sekundarstufen II + I
  • 1998–2000 Referendariat in Essen / 2. Staatsexamen
  • 2000–2013 Leitung der Fachstelle für Tage religiöser Orientierung (TrO) in der Abteilung Schulpastoral im Bischöflichen Generalvikariat Münster, Teamleitung, Leitung Netzwerk für TrO
  • seit April 2013 Referent in Haus Ohrbeck