»Wir sprechen eine Sprache!« – Haus Ohrbeck wirkt bei Qualifizierungsinitiative des nifbe mit

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Erziehung (nifbe) bietet Kitas und Grundschulen die Teilnahme an der Qualifizierungsinitiative »Sprachbildung im Übergang« an, die Kindern im Bereich der Sprache den Weg von der Kita in die Schule erleichtert. Franziska Birke-Bugiel erarbeitet vor Ort gemeinsam mit Erzieherinnen, Erziehern und Lehrkräften, welche Veränderungen den Kindern beim Übergang von der Kita in die Schule helfen und wie diese Veränderungen ganz konkret umgesetzt werden können.

»Aber unser Kind kann doch schon gut sprechen!«
Eine neue Umgebung, neue Gesichter, Schulhof statt Matschkuhle, sitzen statt toben – beim Übergang von der Kita in die Grundschule müssen Kinder viele Veränderungen verkraften. Leicht wird übersehen, dass sich auch die Erwartungen an ihre Sprache deutlich verändern: Während Kinder in der Kita vor allem Sicherheit und Geläufigkeit in der Alltagssprache bekommen, müssen sie in der Schule die deutlich komplexere Bildungssprache erwerben und lernen, sich in ihr auszudrücken. Die ausreichende Beherrschung der Sprache beim Übergang von der Kita in die Grundschule ist daher die unabdingbare Voraussetzung, um schulische Lerninhalte verstehen und umsetzen zu können.  

Qualifizierungsinitiative »Sprachbildung im Übergang«
Die Möglichkeiten, die die Qualifizierungsinitiative des nifbe bietet, haben in Stadt und Landkreis Osnabrück die Kita St. Barbara und die Grundschule Wellendorf genutzt. Rund 80 Unterrichtsstunden haben je drei Erzieherinnen und Lehrerinnen dafür zunächst selbst nochmals »die Schulbank gedrückt«: Begleitet von Franziska Birke-Bugiel haben sie gemeinsam erarbeitet, welche Veränderungen den Kindern wirklich helfen können. Zwei Beispiele machen deutlich, wie konkret und praxistauglich die Ergebnisse aus der Zusammenarbeit der Wellendorfer Kita und Grundschule sind:  

  • Lernwerkstatt Sprache
    Was kann man denn mit Buchstaben alles machen? Die Kita St. Barbara hat eine Lernwerkstatt Sprache eingerichtet, in der Kinder Buchstaben kennen und erkennen lernen können. Aber warum soll man sich für Buchstaben überhaupt interessieren? Wozu braucht man sie? Was kann man denn mit Buchstaben machen? Genau das können die Kinder buchstäblich erleben, wenn sie ihren Erzieherinnen kleine selbst ausgedachte Geschichten diktieren und mit eigenen Augen sehen, wie sich ihre Worte in Buchstaben verwandeln. Sie erleben, dass ihre gesprochene Sprache sich in Kurven, Bögen, Punkten und Strichen auf Papier abbilden lässt. Und nicht nur das: Sie erfahren so auch, dass sich ihre eigenen Worte jederzeit wieder hervorholen lassen, denn auf Wunsch können sie sich ihre Geschichten später auch wieder vorlesen lassen. Spannend!  
  • Ortswechsel: Sprachstandsfeststellung in der Kita
    Ein weiteres Ergebnis der Zusammenarbeit betrifft die Sprachstandsfeststellung in der Kitazeit, die bisher in der Grundschule stattfand. Zu beobachten war immer wieder, dass die ungewohnte Umgebung manche Kinder so verunsicherte und einschüchterte, dass die Feststellungsergebnisse ihrer tatsächlichen Sprachfähigkeit nicht entsprachen. Kita und Grundschule in Wellendorf haben daher beschlossen, die Sprachstandsfeststellung zukünftig nicht mehr in der Grundschule, sondern in Anwesenheit der Erzieherin und der Lehrerin in der vertrauten Umgebung der Kinder, in der Kita, durchzuführen.  

Erneute Kooperation von nifbe und Haus Ohrbeck
Im Rahmen der Qualifizierungsinitiative »Sprachbildung im Übergang« setzen Haus Ohrbeck und das nifbe ihre langjährige Kooperation fort: Von 2009 bis 2011 hatten sie bereits gemeinsam das von Haus Ohrbeck initiierte Projekt »selbst sicher lernen« durchgeführt, bei dem sich pädagogische Fachkräfte aus Kita und Schule sowie Wissenschaftler mit der Frage befassten, wie Kinder gerade in ihren ersten Lebensjahren das Lernen so »lernen« können, dass sie ein selbstbestimmtes Lernvermögen entwickeln. Die Ergebnisse dieser Projektarbeit fließen seitdem in die Fort- und Weiterbildungen von Haus Ohrbeck für Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte ein.