Neu im Referententeam: Regina Wahl

Wie Regina Wahl sich selbst beschreiben würde? Das ist ganz einfach: »Ich bin eine Art Chamäleon – mit Flügeln.« Um das zu verstehen, müssen wir etwas weiter ausholen ...

Grenzen?! Wenn es nicht sein muss ...
Regina Wahl studiert Soziale Arbeit in Freiburg und Portsmouth. Als während des Studiums die übliche Spezialisierung auf einen Arbeitsbereich ansteht, lässt sie sich dadurch in ihrer Bewegungsfreiheit nicht einschränken und schafft es, ihren Horizont weit zu halten: Sie legt ihren Schwerpunkt auf die Jugendarbeit, absolviert ihr Praxissemester jedoch in der Erwachsenenpsychiatrie, arbeitet in einem Projekt mit Menschen mit Autismus, führt Orientierungstage für Schülerinnen und Schüler durch und verfolgt ihr Interesse am wissenschaftlichen Schreiben, am – wie sie sagt – »Wägen der Worte«

Sprung ins kalte Wasser: Berufsstart im Norden
Ihr Berufsstart bringt die gebürtige Schwarzwälderin 2012 in den Norden: An der Universität Vechta ist Regina Wahl als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin in der Pädagogischen Psychologie tätig. Während die Studierenden in ihren Seminaren von ihr lernen, lernt umgekehrt auch sie: Schnelles Einarbeiten in neue Themen und die kreative, immer wieder unterschiedliche und manchmal auch unkonventionelle Vermittlung an die Studierenden.

Zwischen Kammerorchester und Rennwagenteam
2014 wechselt Regina Wahl an die Hochschule Osnabrück, wo sie als Trainerin und Hochschuldidaktikerin in den Schwerpunkten »Neue Lehr- und Lernkonzepte« und »Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung« arbeitet. Ihr Angebot richtet sich fachbereichsübergreifend zum Beispiel an Lehrende, die daran interessiert sind, ihre Form des Lehrens kritisch zu reflektieren: Wie kann es (besser) gelingen, Wissen so zu vermitteln, dass es bei den Studierenden wirklich ankommt? Wie funktioniert Wissensvermittlung bei großen Gruppen, etwa bei Vorlesungen mit Hunderten Hörern? Gemeinsam erarbeitet und entwickelt sie mit Lehrenden und Studierenden frische, praxisorientierte Zugänge zum Lehren und zum Lernen, unterstützt Gruppen beim Teambuilding und setzt sich als dezentrale Gleichstellungsbeauftragte für die Mitarbeitenden der Verwaltung ein. Im Laufe von fünf Jahren ist sie mit den unterschiedlichsten Menschen in allen Fachbereichen der Hochschule vernetzt, darunter die Lehrenden im Ingenieurwesen, die Kammerorchester des Instituts für Musik, die Professoren des Fachbereichs Mathematik, das Rennwagenteam der Hochschule, Absolvierende der Dentaltechnik, Studierende der Landwirtschaft ...

Ein Chamäleon – mit Flügeln
Seit dem 1. Mai 2019 ist Regina Wahl als Referentin in Haus Ohrbeck hauptsächlich für die Zusammenarbeit mit Bundeswehr und Bundespolizei zuständig. Was reizt sie eigentlich an der prozessorientierten 
 Bildungsarbeit mit Erwachsenen? »Dass ich vorher nie so genau weiß, was passiert. Die Herausforderung, mich auf jede Gruppe wieder neu einzustellen, ohne mich anzupassen. Einen Zugang zu den Menschen zu finden und trotzdem den wichtigen inneren Abstand zu behalten.« 
Kurzum: Eben ein Chamäleon zu sein – aber mit Flügeln.

Zum Profil von Regina Wahl