Mephisto im Keller von Haus Ohrbeck

Mephisto – ausgerechnet! – ist der Herstellername unseres neuen Blockheizkraftwerks. Dass jedoch in unserem BHKW ein »Geist, der stets verneint« wohnt, können wir zum Glück nicht feststellen – ganz im Gegenteil!

Nach der Installation im August 2013 wurde es für unser BHKW vor vier Wochen, Anfang Oktober, mit Beginn des neuen Semesters ernst: Im Haus herrscht seitdem wieder Hochbetrieb, die Seminare sind in vollem Gang, die Gäste nutzen die Heizungen und natürlich das warme Wasser – und alles funktioniert tadellos und einwandfrei!

Unser mit Gas betriebenes BHKW erzeugt Strom und Wärme für eine Fläche von insgesamt rund 6.000 Quadratmetern: Mit einer Leistung von 20 kW versorgt das kleine Kraftpaket im Keller von Haus Ohrbeck den gesamten Gebäudekomplex der Bildungsstätte, den Franziskanerkonvent und das Pfarrbüro der katholischen Gemeinde Holzhausen. Ein Unterschied ist weder für Mitarbeiter noch für Gäste zu spüren, und dennoch ist er natürlich da: Unser BHKW, das sich nach aktuellen Berechnungen bereits in acht Jahren amortisiert haben wird, spart nicht nur Kosten, sondern ist durch den verringerten CO2-Ausstoß auch gut für die Umwelt. Ein paar Zahlen: Mit unserem Blockheizkraftwerk sparen wir 22% Primärenergie ein und reduzieren den von unserem Haus verursachten CO2-Ausstoß um fast ein Drittel. 38% der Leistung des BHKW wird in Strom umgewandelt, der Rest in Wärme. Dem kommenden Winter können unsere Gäste und wir, Mephisto sei Dank, also gelassen entgegen sehen!