... kann Ihre Sichtweise verändern: Unser Programm Sommer 2018

Da sind wir ganz ehrlich – wir Ohrbecker lieben es, wenn unser Haus summt und brummt. Aber was macht Haus Ohrbeck eigentlich, wenn es ganz sich selbst überlassen ist? Wenn es ausnahmsweise ohne Gäste und sehr, sehr still ist?

Wenn sich sonntags gegen zwei Uhr hinter dem letzten abreisenden Gast die Tür schließt, dann beginnen für Haus Ohrbeck achtzehn Stunden, in denen es menschenleer ist – die einzigen Stunden in der Woche, bis am Montagmorgen die nächsten Gäste anreisen. Das Haus ist gewohnt, wöchentlich bis zu 700 Menschen zu sehen, die in seinen Räumen leben, arbeiten und schlafen. Was geschieht, wenn dort Stille ist, wo sonst Seminare stattfinden, Teller klappern, Zimmerschlüssel ausgegeben werden und der Keksteller irgendwie immer viel zu schnell leer ist? Das Haus atmet durch und zeigt sich in der Ruhe von einer ganz anderen Seite – gut möglich, dass Sie Haus Ohrbeck so noch nie gesehen haben. Die gesamte Bildserie finden Sie in unserem neuen Programm:

Programm Sommer 2018 als pdf herunterladen