Franziska Birke-Bugiel wird Leiterin von Haus Ohrbeck

Eine neue Leiterin ist natürlich immer »neu«, aber in unserem speziellen Fall gleichzeitig auch nicht: Franziska Birke-Bugiel, die ab 01.11.2022 als Nachfolgerin von Maria Feimann Haus Ohrbeck leiten wird, arbeitet bereits seit 2008 als Referentin im Haus.

In den vergangenen vierzehn Jahren hat sie schwerpunktmäßig Fortbildungen für Erzieher*innen und Lehrkräfte in Kitas und Schulen des Bistums Osnabrück konzipiert und geleitet. Den Professionalisierungsprozess im Bereich der frühkindlichen Bildung hat sie in Kooperation mit dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) mit fachspezifischen Qualifizierungsangeboten unterstützt. Grundkurse und Fortbildungen für die Pfarrsekretärinnen aus den Bistümern Osnabrück, Vechta und Hamburg kamen 2011 hinzu. Weiterbildung ist auch für Franziska Birke-Bugiel selbst ein wichtiges Thema: Im März 2020 hat sie eine vierjährige Ausbildung zur Supervisorin nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) abgeschlossen. Als Vorsitzende der Mitarbeitervertretung (MAV) setzt sie sich seit 2017 gemeinsam mit zwei Kolleginnen für die Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Haus Ohrbeck ein.

Ende Oktober verabschieden wir Franziska Birke-Bugiel also als Referentin und begrüßen sie am 1. November als neue Leiterin, die – in deutlich reduziertem Umfang – auch weiterhin als Referentin tätig bleibt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!