Ausstellung: Evangelium in Leichter Sprache

Seit 2013 ist das Projekt »Evangelium in Leichter Sprache« online. Der katholischen Leseordnung folgend überträgt ein Team das Evangelium des jeweiligen Sonn- und Feiertags in Leichte Sprache. Künstlerinnen und Künstler ergänzen ein erklärendes Bild.

Bei der Erstellung der Übertragungen sind Menschen mit Lernschwierigkeiten aktiv beteiligt. Den Regeln der Leichten Sprache entsprechend kommt ihnen die Aufgabe zu, die Texte auf ihre Verständlichkeit hin zu prüfen. Bevor sie nicht ihr OK geben, erhält der Text nicht das blaue Qualitätssiegel für Texte in Leichter Sprache. Steht der endgültige Text, wird er durch einen Kommentar ergänzt, der Hinweise zur sprachlichen Übertragung und Möglichkeiten zur katechetisch-pastoralen Arbeit bietet. Parallel dazu erstellt eine Künstlerin bzw. ein Künstler ein erläuterndes Bild zum jeweiligen Sonntagsevangelium. Schließlich wird alles zusammen mit dem Text der Einheitsübersetzung auf der Webseite www.evangelium-in-leichter-sprache.de veröffentlicht und steht dort kostenlos zum Download bereit. Von der ersten Übertragung eines Textes bis zu seiner Veröffentlichung auf der Homepage vergehen in der Regel 9 bis 10 Wochen.

Das Projekt Evangelium in Leichter Sprache ist eine Kooperation des Katholischen Bibelwerks e.V. Stuttgart mit der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus (CPH) in Nürnberg und dem Katholischen Bibelwerk im Erzbistum Bamberg.

Die Ausstellung in Haus Ohrbeck zeigt zwanzig Bibelstellen in Leichter Sprache und ihre künstlerischen Umsetzungen bis zum 19. Juni 2018 (Mo bis Fr 9 – 18 Uhr, Sa und So 9 – 12 Uhr.