Am Limit – Ein etwas anderes Besinnungswochenende für junge Erwachsene

Eine prall gefüllte Sporttasche – nicht gerade das übliche Gepäck für ein Besinnungswochenende! Oder doch? Immerhin standen Laufen, Klettern und Freeletics auf dem Programm. Was das mit Besinnung und Spiritualität zu tun hat? Eine ganze Menge:

Zwölf junge Erwachsene haben am letzten Wochenende im Juni ein etwas anderes Besinnungswochenende erlebt. Beim Laufen, beim Freeletics-Workout und beim Klettern sind die Zwölf buchstäblich an ihr Limit gegangen, um herauszufinden, was zwischen Körper und Geist passiert, wenn sie an ihre Grenzen gehen: Kann körperliche Bewegung neue Kraft geben, wenn man mental gerade am Limit ist? Und umgekehrt: Können Gedanken helfen durchzuhalten, wenn man alles gibt und das eigene Limit ganz bewusst sucht? Wie viel Mut braucht es, ans persönliche Limit zu gehen – und um wie viel kann man die eigene Grenze in der Gemeinschaft und durch die Unterstützung anderer vielleicht sogar erweitern? Noch ein kurzer Blick auf den Büchertisch: Nebeneinander liegen dort die Bibel, der Kanon der spirituellen Literatur und Die besten Workouts – an diesem Wochenende kein Widerspruch!